Montag, 2. Juli 2012

Die Raumfee zu Besuch bei... KEINE BÄRCHEN.

Heute gibt es meinen Post ausnahmsweise mal nicht hier an dieser Stelle, sondern im Interview bei Anke von KEINE BÄRCHEN.
Kennt Ihr noch nicht? Anke zeigt auf ihrem Blog schöne, originelle, nachhaltige, handgearbeitete Produkte für Kinder – garantiert bärchenfrei!  Ja, das gibt es bisweilen auch, ohne dass man es selbermachen muß. :-)
Ab und zu stellt sie aber auch Blogs kreativ arbeitender Mütter vor und geht der Frage auf die Spur, wie sie den Dauerspagat zwischen Arbeit und Kindern hinbekommen. Und so fragte sie kürzlich auch mich, ob ich nicht Lust hätte, einige Fragen zu beantworten. Vielen Dank, liebe Anke, für dein Interesse - es hat Spaß gemacht, deine Fragen zu beantworten.

Wer also wissen will, ob mein Tag wirklich 48 Stunden hat, der kann das heute bei Anke nachlesen. ;-)

Kommentare:

  1. liebe katja!
    das ist ein sehr schönes interview und ich muss dir ganz oft zustimmen. außerdem bin ich froh, dass ich deinen blog gefunden habe, denn ich lese hier extrem gerne mit. also, weiter so! :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja,
    so viele Interviews liest man im Laufe der Jahre und wenige sind so interessant und authentisch wie dieses.
    Sei herzlich gegrüßt, ich freue mich, Dich hier gefunden zu haben.
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. ein schönes interview mit dir, liebe katja. einiges hatte ich ja in deinen beiträgen schon über dich erfahren, aber hier wars nochmal ausführlicher, geordnet und deutlicher geworden.deine einstellungen und dein lebensweg sind mir sehr symphatisch und vieles kommt mir auch vertraut vor;) es ist schön, dass du mir im bloggerleben begegnet bist.
    herzlichst birgit

    AntwortenLöschen
  4. es hat riesenspaß gemacht, deine antworten zu lesen. und wie froh ich bin, dass du dich für den raumfee-blog entschieden hast!!
    viele liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  5. Hej Katja,
    tja, so lernt man dich kennen. Endlich mal!! ;-) Thema alleinerziehende Mutter, beruflicher Stress, ewiger Spagat und der Perfektionismus. Als wenn du über mich berichtet hättest. ;-)
    Ein sehr interssanter Beitrag, der mich auch wieder mal ans Überlegen gebracht hat.
    (Übrigens, ein wunderschönes Zimmer hat dein Sohn!)

    Ganz liebe Grüße an dich
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Schön, Dich noch ein bisschen besser kennen zu lernen....ein bisschen gruselig, daß Dein Sohn wie mein Großer aussieht und in einem Zimmer wohnt, daß aussieht wie bei meinem Kleinen (tolles Zimmer!!!). Ich bin beeindruckt, wie gut Du Dein Leben meisterst!
    Herzlichst Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Ein interessantes und informatives Interview - woraus schöpfst Du Deine Energie?? Quelle???
    Dir einen herzlichen Gruß
    Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus den wenigen Momenten des Alleinseins, in denen ich etwas für mich tun und auftanken kann, aus Ausflügen in die Natur, ind den Wald und ans Meer. Und aus Euren netten Kommentaren, natürlich. :-)

      Löschen
  8. Hi Katja!
    Danke, daß Du uns diesen Einblick in Dein Leben gewährst. Sitze hier nickend vor dem Rechner - besonders das mit den qualitätsfreien Hierarchien trifft so sehr auch auf mich zu! :-D
    Mach so weiter!
    LG, Mel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katja,
    ich wollt drüben auch ein Nachricht hinterlassen, aber klappte leider nicht.
    Jetzt bin ich hier. Es ist ein tolles Interview mit ganz ehrlichen Antworten. Freu mich Dich, so näher kennengelernt zu haben. Das Zimmer deines 'Sohnes ist toll. Emil ist auch so ein kleiner Naturbursche und ich freu mich darauf mit ihm die Welt neu zu entdecken.
    Liebe Grüße, Éva

    AntwortenLöschen
  10. Ich war gerade da, vielen Dank für das Interview! Muss auch noch mal sagen, dass ich Dein Blog sehr schätze und mich freue, dass ich noch mehr über diese Powerfrau erfahren durfte! Liebe Grüße aus Berlin, Wiebke

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab mir gerne die Zeit genommen, das alles zu lesen! Sehr interessant, und schön, mehr von dir zu erfahren! Schließlich komm ich immer wieder sehr gerne hier her!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Hui, das klingt interessant. Ich bin mal weg ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Katja, hab mich ein- und durchgelesen, in ungefähr einem Atemzug ;)

    Liebe Grüße . hier bei herrlichem Abendregendämmerleucht Himmel . Tabea

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank für Eure lieben Kommentare. Ich bin sehr gerührt von so viel herzlicher Freundlichkeit - da redet man immer von anonymer Internetwelt... dabei ist das deutlich mehr an Verständnis und Wohlwollen, als ich im realen Umfeld abbekomme. Ich bin sehr dankbar dafür, nicht nur hier udn huete, sondern auch in vielen Posts davor - das ist ganz wichtiger Balsam auf meiner Seele, wenn ich mal wieder an mir selber (ver)zweifle...

    AntwortenLöschen
  15. du bist wahsinnig reflektiert, darum beneide ich dich. die zeit des anhaltens, zurückblicken und vorrausschauen die du beschrieben hast scheint sehr intensiv gewesen zu sein. tolles interview! gruß.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Katja,
    es ist schön, von dir und über dein Leben zu lesen. Ich ziehe meinen Hut vor dem, was du alles meisterst. Ich selbst erlebe tagtäglich - und vor allem jedes Wochenende, wie schwer es ist, den Spagat zwischen der Selbständigkeit (meines Partners) und dem Familienleben hinzubekommen.
    Sei lieb gegrüßt von Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um Familienleben und Selbständigkeit unter einen Hut zu bekommen und dabei gesund zu bleiben, muß man sich von dem Anspruch verabschieden, das selbständig selbst und ständig bedeutet und das auch den Kunden vermitteln - mit all den Konsequenzen und Einbußen, die das dann eben bedeutet. Aber man hat nur ein Leben - das wird einem dann irgendwann klar und was man mit den Kindern und der restlichen Familie verpasst, auch wenn man immer müde und genervt ist auch... meine Wochenenden bleiben seit neustem weitgehend arbeitsfrei und die Welt geht nicht unter. ;-)

      Löschen
  17. Oh die liebe Anke kenne ich auch! Sehr schöner Blog - da hüpf ich zu später Stunde gleich noch mal rüber! Schlaf gut - liebste Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  18. Ach, Du Liebe...ein tolles Interview...Ich mag Deine Ansichten und Einstellungen sehr...weisste ja... :-) liebe Grüße und Gute Nacht!!!! P.S.: Auto kommt morgen heim, aber da wir eh nur bis Freitag weg konnten, haben wir es verschoben...

    AntwortenLöschen
  19. Meine Liebe,

    vieles davon hattest du hier und da schon offenbart, einiges kann man zwischen den Zeilen finden, die du hier veröffentlichst und manches hat man sich vielleicht zusammengereimt. Nichts desto trotz ein wunderbares Interview, das deine so herzliche und erfrischend unkonventionelle Art zeigt!
    Das alles in einem Post ist sehr wohltuend!

    Vielen Dank dafür & einen wundervollen Tag,

    Katja

    AntwortenLöschen
  20. Wirklich spannend! Vielen Dank, dass Du so viel von Dir Preis gegeben hast.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Ach, liebe Katja, gerade bei Dir habe ich mich schon so oft gefragt, wie Du Deinen Job, Dein Blog und die tollen kreativen Ideen alle unter einen Hut kriegst. Ohne zu wissen, dass Du alleinerziehend bist. Ich lese mir das Interview heute abend nochmal in aller Ruhe durch, wenn meine Jungs im Bett sind. Liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  22. Hach, schön soviel von dir zu erfahren! Toller Beitrag..und ich bewundere deinen Elan und deine Energier..…ehrlich, so...dein Tag ist gut gefühlt…und vorallem alleinerziehend ist das sicher eine Glanzleistung…ich habe ja nur ein Jahr meine Jungs alleine durchgebracht….das war schon extrem viel Planung und Struktur nötig damals, fand ich ;O)…
    So, nun lege ich wieder die Füße hoch…morgen kann ich die Tapete holen…habe mich doch umentschieden…Eco Retro *grins*…
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  23. herzlichen Dank für den Einblick in deine Welt. Es ist spannend, Menschen wie du, so näher kennen zu lernen. spannend auch deine Arbeit, ich bleibe dran, herzlich Piri

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!