Donnerstag, 21. Juni 2012

Entspannt und glücklich wohnen.............. (Giveaway)

Wisst Ihr, wie man das macht? Einige von Euch wissen es, da bin ich mir sicher, denn eins der großen Privilegien der Bloggerwelt ist es auch, dass man eingeladen wird, einen Blick in fremde Wohnungen zu werfen. Und ich gebe gerne zu: I love it. Nicht umsonst habe ich den Beruf den ich habe und bisher hatte ich die Besuche in den Wohnungen anderer Menschen noch nie satt. Und das gilt sowohl für das analoge Leben, als auch für das digitale, aber besonders auch für ein Medium: Bücher über Wohnen und Design.
So an die 60 Bücher dieser Art wohnen hier in meinen Regalen, auf  Tischen und Sideboards, neben dem Bett und im Badezimmer und wenn ich mal ein paar Minuten Muse habe, dann blättere ich eines der schönen Bücher durch. Wohnbücher sind wie eine Reise in fremde Länder, Inspiration, Psychologie, ein Stückchen Anthropologie und vor allem Entspannung.

Da ist es wieder, das Wort: Entspannung. "Wie wir entspannt und glücklich wohnen" ist der Untertitel des Buches "Wohlfühlen" von Judith Wilson aus dem Callwey-Verlag. Das Buch hatte ich bereits mehrere Male in Buchläden in der Hand gehabt, als mich der Verlag fragte, ob ich nicht Lust hätte das Buch zu lesen und bei Gefallen ein paar ehrliche Zeilen in meinem Blog darüber zu schreiben. In dem Fall mußte ich nicht lange überlegen, denn ich liebe Wohnbücher und wenn ich die Chance habe ein neues zu lesen, dann aber gerne. Außerdem ist der Callwey-Verlag auf Bildbände und Zeitschriften aus dem Bereich Architektur, Innenarchitektur und Design spezialisiert und ich habe schon einige davon seit vielen Jahren in meinem Regal und schaue immer wieder, was es neues gibt.


Was macht eine Wohnung zu einem "Wohlfühl-Zuhause"? Mit dieser Frage beschäftige ich mich beruflich wie privat jeden Tag und auch hier im Blog war ich schon der Frage auf der Spur, ob es wirklich objektive Regeln gibt, wie man ein angenehmes Zuhause schafft.
Die wichtigste Regel dafür ist: Es gibt keine Regel. Eine Wohnung sollte niemals aussehen wie aus einem Möbelhausprospekt, denn dann bleibt sie immer auch nur das: ein anonymer Ausstellungsraum, ohne Bezug zum Bewohner.
Oft werde ich von Kunden um Rat gebeten, die wunderschöne, hochwertige Möbel in ihrem Zuhause haben und trotzdem will sich keine persönliche Atmosphäre einstellen, kein Wohlfühlen. Eine Wohnung ist nur dann ein richtiger Wohlfühlort, wenn sie ihre Bewohner wiederspiegelt, wenn sie Ausdruck ihrer Persönlichkeit ist. Dann empfinden Gäste sie auch als authentisch, als zu uns gehörig... und so geht es uns selbst auch. Räume trägt man wie ein Kleidungsstück. Und wie diese sollten sie im besten Fall  ihrem Besitzer wie auf den Leib geschneidert passen. Räume sind die Hülle des Lebens und zwar nicht irgendeines Lebens, sondern des Lebens ihrer Bewohner.
Und ich denke, aus genau diesem Grund gefällt mir das Buch von Judith Wilson auch wirklich gut: es beschäftigt sich mit dem Individuellen, dem Überraschenden, der Verbindung von Neuem und Altem, der unkonventionellen Verwendung von Dingen, dem Sammeln und Loslassen, dem Verzicht auf Cleanness und Steifheit und genau dieser Theorie des Unperfekten die ich so mag und die mich in meinem Beruf zur Exotin macht. Ich passe nicht ins perfekte Bild eines Einrichtungshauses und mein Stil tut es auch nicht, denn ich plane Räume so wie ich auch lebe - individuell und authentisch, mit Brüchen und keinesfalls auswechselbar.
Kurz zusammengefasst handelt das Buch Wohlfühlen von Judith Wilson davon : Hör auf nach Perfektion und Glätte zu streben, denn nichts ist langweiliger, steriler und unpersönlicher. Du willst Dich zu Hause wohlfühlen? Dann hab den Mut in den Sachen zu leben, die Dir wirklich etwas bedeuten und wirf all das raus, was Du nicht wirklich gerne um Dich hast.

Es geht um den Mix von Neu und Alt und unterschiedlichen Stilen, um Beleuchtung, um Dekoration, um Stoffe und Bilder...

... Um individuelle Bäder, die gar nicht steril sind, um Materialen und Oberflächen...

Um Teakholz-Sideboards, Lammfelle, Sidechairs und Bisquit-Porzellanvasen - was einigen bekannt vorkommen dürfte...

Um die Kombination von matten Farben mit Holz, von Leinen mit Samt und auch um Kunterbuntes.

Fazit:

Das Buch zeigt wunderschöne, individuelle Wohnungen, bei denen man automatisch anfängt sich vorzustellen, wie die Bewohner wohl sein mögen und es macht Lust darauf, sie persönlich kennenzulernen. Wer meinen Blog schon länger verfolgt und dadurch meine Wohnung so ein bißchen kennt, der wird anhand der Bilder erkannt haben, warum mir das Buch gefällt.
Die gezeigten Einrichtungen sind sympathisch, weil sie unperfekt sind, individuell, persönlich und verbindlich. Verbindlichkeit ist heutzutage schrecklich unmodern geworden, aber ich habe ein Faible für Verbindlichkeit. So und so.
Das Buch beinhaltet viele gute Tipps, wie man seinen Räumen Individualität und Persönlichkeit verleihen kann und die vielen schönen Bilder machen einfach Spaß.
Einziger Wermutstropfen des Buches ist die deutsche Übersetzung, die ziemlich holperig daherkommt und bisweilen Sätze kreiert, die reichlich sinnentleert sind, wie "Ein ehemals gefasster (?) Schrank, vollgestopft mit edlem Porzellan, ist lässig und elegant zugleich" (S. 32) oder "Planen Sie auf jeden Fall großzügig als beste Vorsorge vor Überfüllung und für eine heitere Ausstrahlung" (S.82). Aha. Vielleicht ist das auch dem englischen Original geschuldet, das ich leider nicht kenne, aber um zusätzlich zum Augenschmaus auch ein Lesegenuss zu sein, wäre eine geschmeidigere Übersetzung sehr schön gewesen. Aber mal ehrlich: wer von uns kauft sich Wohnbücher wegen der tollen Texte? Eben.

Insgesamt würde ich dem Buch folgende Noten geben:
Bildauswahl: 1 Umsetzbare Tips: 2 Textqualität: 3-

Das gesamte Buchsortiment des Callwey-Verlages findet ihr > hier.

Giveaway-Verlosung

Hat jemand Lust bekommen, sich mit dem Buch einen gemütlichen Abend auf dem Sofa zu machen?
Dann hinterlasst mir hier unter dem Post oder auf Facebook bis zum kommenden Dienstag, den 26.06., einen Kommentar in dem Ihr das kundtut.
Die liebe Isabelle vom Callwey-Verlag war so nett mir zwei Bücher zur Verlosung für meine Blogleser zur Verfügung zu stellen und ich freue mich riesig darüber.
Mitmachen kann jede und jeder mit einem Wohnsitz oder einer Postadresse in Deutschland.
Auslosen wird wieder der Nachwuchswohnberater meines Vertrauens. :-)

"Wohnen und leben mit allen Sinnen... und einem gutem Bauchgefühl"  lautet der Untertitel meines Blogs, denn das versuche ich zu leben und darüber blogge ich auch. Dazu gehören für mich unbedingt auch gute Bücher - zum Lesen und zum Anschauen.
Findet Ihr Wohnbuch-Vorstellungen interessant, oder eher weniger? Zukünftig werde ich in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder ein schönes Buch aus meinem Bücherregal und den Bereichen Architektur, Wohnen & Design vorstellen, von den diversesten Verlagen und Autoren und vielleicht spendet unabhängig davon auch mal wieder ein Verlag ein paar neue Bücher für Euch, die ich verlosen kann...
Wohlfühlen, Judith Wilson, Callwey, Wohnbücher, entspannt wohnen, Giveaway, Blog Verlosung, Buch

Kommentare:

  1. Uii, da hüpp ich gerne in den Lostopp. Steriles Wohnen ist mir definitiv fremd und nach meinem Renovierungswahn lässt sich vielleicht die ein oder ander Anregung noch umsetzen...
    Viele Grüße
    Andi

    AntwortenLöschen
  2. Mei, Du bist aber streng mit Deinen Bewertungen. Sogar Noten gibt's :-) Insofern kann ich ja vielleicht froh sein, dass Du mein Buch noch nicht hast *ROFL* Aber auf dieses hier wär ich schon neugierig. Auch ich SCHAUE solche Bücher eher AN, als dass ich sie LESE. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, da muss ich aber auch ganz schnell einen Kommentar hinterlassen, das Buch sieht toll aus, wenn ich es nicht gewinne muss ich direkt mal im Buchladen vorbei schauen... Aber vielleicht hat der kleine Los-Elf ja ein glückliche Händchen.
    Ganz Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Dani

    AntwortenLöschen
  4. Hihihihi...wie lustig, dass Du es gerade jetzt vorstellst...ich hätte es gestern fast bestellt, weil es so interessant klingt!!! Vielen dank fürs Vorstellen und die tollen Bilder von Deiner schönen Wohnung! Ich hüpfe daher natürlich sehr gerne in den Lostopf!!!! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katja, weil ich ohnehin nicht aufhören kann, darüber nachzudenken, wie ich mein kleines Heim verschönern kann und weil ich es hin und wieder auch mit großem Elan und bisher recht respektablen Ergebnissen tue, hüpfe ich zu gerne in den Lostopf und hoffe auf eine Portion Glück für neue Inspirationen und Denkanstösse...
    Die Übersetzung weist Ähnlichkeiten mit der Bedienungsanleitung meiner Nähmaschine auf. Dort reiht sich auch ein zusammenhangsloser Satz an den nächsten... Menschliches Denken wäre dem Übersetzungsprogramm doch hin und wieder vorzuziehen?! Besonders bei solch einem Buch. ts ts ts. Ich würde mich trotzdem freuen und mich auf die bildliche Komponente konzentrieren. Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh, wie schön! So ein tolles Buch :) Da hüpf ich doch fix mal in den Lostopf :D
    Ich finde deine Rezension sehr schön - sie hat wirklich Lust gemacht - sich mal näher mit dem Thema zu beschäftigen!

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Da möchte ich auch gerne mitmachen!
    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Das hätte ich auch gerne!!! Deine Worte sprechen mir aus der Seele. Bei mir hat es auch ein bisschen gedauert, bis ich eingesehen habe, dass strenger Purismus zwar schön sein kann, aber nicht meins ist. Seitdem fühle ich mich tausendmal wohler mit mir und meinen 4 Wänden :)
    Und ich mag es, wenn Wohnung und Besitzer zusammen passen, dann fühle ich mich als Gast auch wohl, auch wenn das Interiör vielleicht gar nicht meinem Geschmack entspricht.
    Und dieses Wohlfühlen in einem Buch zusammengefasst: ein Traum :)
    Also immer gerne her damit! :)

    AntwortenLöschen
  9. Genau...ich richte auch alles individuell und unperfekt (lustig für ein Wohnbuch, da sieht doch sonst immer alles perfekt aus!)im Hause ein. Da könnte ich mal ein paa neue Inspirationen ebrauchen!
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. für eine wohnbuch und zeitschriften -verrückte, wie mich, ist es genau das richtige.
    deine ehrliche beschreibung finde ich super. gerne würde ich in dem buch blättern. lg, éva

    AntwortenLöschen
  11. Oja - gerne!
    Sohn ins Bett, Mann zu seinen Modellfliegern in den Keller und ich schmökere auf dem Sofa und denke uns neue Projekte aus - über die mein Mann erst stöhnt, bei denen unser Vier-Jähriger sofort helfen will und über die wir uns am Ende alle freuen!
    Daumendrück!
    LG,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  12. Ui wie toll - und so so schön beschrieben von Dir! Mit Gefühl und allen Sinnen eben - und genau das liebe ich auch an Deinem wunderen Blog und Deinen klasse Projekten. Ich freu mich auf mehr Buchvorstellungen von Dir, liebe Katja - neben all Deinen anderen interessanten Geschichten natürlich.... Und über das Buch würde ich mich auch RIESIG freuen!!! Liebste Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  13. I would love the win the book. It looks really nice!

    AntwortenLöschen
  14. wie schön, ich wär auch gern bei der Verlosung dabei und freue mich schon auf neue Buchvorstellungen von Dir!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Immer gern her mit den Wohnbuch-Tipp! Aber ich höre mir auch sehr gerne Katjas persönliche Wohn-Ratschläge an [besser gesagt: ich lese sie gerne]. Außerdem liebe ich es ebenfalls in fremden Wohnungen Mäuschen zu spielen. Das Buch würde sich sehr gut in meiner Buchsammlung machen :) Springe also sehr gerne in den Lostopf und freue mich auf mehr Tipps! LG, Annette.

    AntwortenLöschen
  16. Das Buch sieht wiklich interessant aus! Leider bin ich meistens zu geizig, mir so was zu kaufen... Also hüpf ich auch schnell noch in den Lostopf! LG, Sanne

    AntwortenLöschen
  17. Was heißt unperfekt? Ich nehm den Fußboden, die intakten Wände, das Licht, den Platz ohne Ende, die Putzfrau ;) den Wäscheberg kann ich grad nicht finden, aber ich wette aus dem Buch würde ich sogar einen Wäscheberg übernehmen.

    Ja gern stell Bücher vor. Meine Buchtipp-Serie steht seit Monaten bei 1 ... sollte mal an Buch Nummer 2 arbeiten. Das klingt so, als müsste ich es noch schreiben ... ho ho. Dabei habe ich so viele schöne Bücher im Regal stehen.

    Der Dauerregen hat meine Löffel-Schnitzholz-Exkursion vereitelt. Vielleicht morgen.

    Liebe Grüße und bis balde . Tabea

    AntwortenLöschen
  18. Oh, das Buch klingt ja super interessant - damit könnte ich sicher ein paar lauschige Stunden auf dem Sofa lümmelnd verbringen.
    Ich suche ja sowieso beständig nach neuen Ideen für unsere Wohnung und freue mich über die Möglichkeit das Buch hier zu gewinnen.
    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  19. "Eine Wohnung ist nur dann ein richtiger Wohlfühlort, wenn sie ihre Bewohner wiederspiegelt, wenn sie Ausdruck ihrer Persönlichkeit ist. Dann empfinden Gäste sie auch als authentisch, als zu uns gehörig... und so geht es uns selbst auch. Räume trägt man wie ein Kleidungsstück."


    genau.
    deshalb haben wir ja auch das kleine hutzelhaus. und innen drin sind wir. überall. und der kleine bär.
    und ich hab ein neues strickkleid für die taufe. yeah. und SCHUHE! die musst du sehen!

    AntwortenLöschen
  20. Deine Rezension ist großartig geschrieben, sie macht Lust aufs Blättern und Schauen und weckt bereits die Vorfreude auf weitere neue Buchvorstellungen!
    Ich mag Altes und Neues, mag den Stilmix, die Improvisation, die Brüche, die verschiedenartige Haptik der Dinge, die mich tagtäglich umgeben, mag schwarz-weiß-Kontraste und manchmal mag ich es auch kunterbunt, mag warmes, wärmendes Holz und kühlen Stahl... und möcht' auch sehr gern das Buch gewinnen.
    Liebe Grüße in den späten Abend schickt Dir
    Isa

    AntwortenLöschen
  21. nach freundinnentreff hast du, liebe katja, mir noch ein bissel balsam mehr auf die seele gestrichen zum guten abend;)na klar hätt ich dieses buch gern, denn ich bin noch nicht bei 60 angekommen und verlass mich auf dein urteil...und sollte ich jemals eine wohnraumgestalterin brauchen, dann ruf ich dich zur hilfe;)
    herzlichst in einen gewitterabend birgit

    AntwortenLöschen
  22. Na klar mache ich mit: jetzt, wo hier die obere Etage komplett entkernt wurde und mühsam wieder aufgebaut wird, kann man Anregungen doch wohl gut gebrauchen. Also, her damit!

    AntwortenLöschen
  23. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Ein Versuch. Was und wie Du schreibst, finde ich ganz wunderbar! Und Dir zollt eine unglaubliche Anerkennung, wenn es um ausführliche, informative und sehr schön geschriebene Posts geht. Fantastisch trifft es für mich. Darüber hinaus ist es schon immer wieder sehr interessant zu sehen, welche Parallelen es gibt. Auch ich habe mit dem Callwey-Verlag zu tun. Zwar auf Fachzeitschriften-Ebene, aber eben der gleiche Verlag. Alles in allem mit meiner großen Begeisterung für Dich, Deinen Stil und Deine Art ... und wenn es nur eine bislang digitale Erfahrung für mich ist ... würde ich Dich sehr gerne einmal persönlich kennen lernen.

    In diesem Sinne sende ich Dir herzlichste Grüße,
    Steph

    AntwortenLöschen
  24. P.S.: Bitte pack mich nicht mit in den Lostopf - ich kann das Buch sicher auch anderweitig über den Verlag bekommen.

    :-) Steph

    AntwortenLöschen
  25. Oje, soviel schöner Text…zum Wohnen..oder sagt man über das Wohnen…achja,…ich besitze auch einige Bücher..und diverse Zeitschriften *hust*…, und zu gern würde ich einen (oder mehrere Blicke)
    hinein werfen in dies schöne Buch….hm,…und eine Postadresse in D hätte ich auch noch anzubieten ;O)
    Wünsche dir ein schon mal ein schönes Wochenende,….
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  26. Ich möchte mein Glück auch versuchen um das tolle Buch zu gewinnnen
    glG Doreen

    AntwortenLöschen
  27. Ich liebe diese wunderschönen "Wohn"-bildbände. Für mich wie ein kleiner Urlaub. Und wenn der Stress mal überhand nimmt und ich ein paar Minuten freigeschaufelt habe, dann muss eins meiner Bücher, die sich natürlich über Zuwachs freuen, herhalten und schon bin ich in einer anderen Welt.
    Also bei uns findet das Buuch ein wunderschönes Heim. ;-)

    Hab ein schönes Wochenende!
    GLG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  28. Ach, da bin ich doch gerne dabei!
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  29. Oh, da mache ich auch sehr gerne mit... Zumal ich Anfang nächsten Jahres umziehen werde, und ohnehin noch Ideen suche. - Steril habe ich auch noch nie gewohnt, höchstens zu chaotisch. Aber daran arbeite ich jetzt, da die Masterarbeit überstanden ist. Mit Ausmisten und so.

    Süßer "Freudscher" übrigens: "und bei Gefallen ein paar ehrliche Zeilen in meinem Blog darüber zu schreiben" (Bei Nichtgefallen wären ehrliche Zeilen nicht ok gewesen?) - Musste ich sehr drüber grinsen. ;-)

    AntwortenLöschen
  30. Oh Katja, vielen Dank, dass du das Buch hier vorgestellt hast. Ich schleiche auch immer wieder um Wohnbücher herum und lasse sie dann meistens stehen, weil ... sehr teuer!

    Ich hol sie mir ab und an aus der Bibo oder schmökere eben im Buchhandel darin. Ein paar haben den Einzug dennoch in unsere Bücherregale gefunden.

    Und wenn dieses noch dazu käme, war´s doch super :-) Ich hüpf also auch mal in den Lostopf!

    Übrigens gebe ich dir recht. Meist kauft man diese Bücher der guten Bilder wegen und wenn du die mit einer Eins bewertest, dann zeigt es doch schon, dass dabei sehr gute Arbeit geleistet wurde.
    Aber ich möchte trotzdem auch ein paar Informationen dazu haben und die von dir genannten sind irgendwie ... wie in vielen Büchern. Erstens unstimmig übersetzt und zweitens so wischiwaschi verallgemeinert.

    Klar, wenn ich nur mal neugierig bin auf andere Wohnungen, dann passt das. Möchte ich aber Tipps haben, wie ich´s mir wirklich gemütlich machen kann, wie ich MEINEN Stil finde, dann helfen solche Sätze nicht weiter, sondern deprimieren eher!

    Der Vorteil der verallgemeinernden Bücher ist: Sie lassen Gott sei Dank Raum für deinen/unseren Beruf!

    Schön ist jedoch zu sehen, dass es all die kleinen Dinge sind, die unser Zuhause erst zu unserem Wohlfühlort machen.
    Ich hatte einmal ein Date ... in diesem von außen so schnuckeligen kleinen alten Fachwerkhaus sah es innen so steril aus, als wenn mal eben das Möbelhaus ein paar Dinge unterbringen musste und dann wieder weggefahren ist. Das Einzige, was dort wohl wirklich gelebt hat, war die Katze!

    Einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
  31. ich würde gern das Buch an einem schönen lauen Sommerabend durchstöbern. Danke für die Kritik!

    Liebe Grüße, Lise

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Katja,

    die Sammelleidenschaft für Wohnbücher teilen wir scheinbar :) Ich finde es gibt nichts schöneres als sich mit Räumen, Formen, Materialien und Farben zu beschäftigen. Der Raum in dem wir leben beeinfluß uns so sehr, mehr als die meisten wahrnehmen. Der Grund warum ich Architektin geworden bin ist genau der, diesen Einfluß in einen positiven Einfluß zu verwandeln :) Es ist so schön sich mit Schönheit zu umgeben.
    GGGGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Katja,

    ich bin beeindruckt, wie ausführlich und treffend Du geschrieben hast. Das muss ein Vergnügen sein, sich mit Dir über Inneneinrichtung zu unterhalten und von Dir beraten zu werden.

    Hab´ einen schönen Tag.

    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen
  34. na toll! nicht, dass ich nicht schon 20x um das buch herum geschlichen wäre und mir immer wieder sagte: nein, du brauchst keine weiteren wohnbücher. jetzt hab ich das dringende bedürfnis, das buch sofort zu kaufen. SOFORT! aber ich will mich gedulden und ein bisschen hoffen, dass das losglück mir hold ist. :)
    liebe katja, das ist ein sehr schön geschriebener post und ich finde es gut, dass er auch kritik enthält und nicht nur hoch jubelndes lob. und die bilde, die du dazu gemacht hast, geben einem auch gleich das wohlfühl-gefühl. :)

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Katja,
    na das nenne ich mal eine Buchvorstellung ...einfach ganz toll! Meine Sammlung an Wohn- und Architekturbüchern ist zwar ziemlich stattlich, aber dieses Exemplar fehlt mir noch!
    Ich bin über Nicole (lebeDeinenTraum) zu Dir gekommen und ich freue mich schon auf Deinen nächsten Post ...toll ist es bei Dir!
    Hab' einen guten Start ins Wochenende! Viele Grüße von Swantje

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Katja, "entspannt und glücklich wohnen" klingt so einfach. Ich habe bei mir den Eindruck, dass ich das in meinem Garten gut hinbekommen habe. Der Garten ist wirklich ganz und gar "meins". Und es genügt, den Blick nur einen Augeblick schweifen zu lassen und ich komme zur Ruhe. Diesen Effekt hätte ich gern auch in meiner Wohnung. Aber ich bin da schon so lange auf dem Weg - und komme irgendwie nicht an. Eine große Rolle dabei spielt sicherlich, dass mein Mann so ganz andere Vorstellungen hat als ich. Da prallen zwei Welten aufeinander und das Ergebnis ist kein harmonischer Stilmix, sondern immer ein fauler Kompromiss.
    Ein Wohnbuch mit Raumfee-Gütesiegel käme daher genau richtig. Darum bin ich bei der Verlosung gerne dabei.
    Ich finde es eine gute Idee von dir, immer mal wieder Bücher zum Thema vorzustellen. Das Angebot ist mir einfach zu groß, um immer das Passende zu finden.

    Dein Blog ist aber auch ohne Buchtips immer eine Inspiration. Gerade plane ich übrigens ein einer Kirstin-Version der 3D-Fische...

    Sei herzlichst gegrüßt von Kirstin.

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Katja,
    ich setze mich gerne mit auf dein Sofa und fühle mich schon sehr wohl beim Virtuellen Buchblättern mit dir, auf meinem Sofa mit dem echten Buch wäre auch nicht schlecht. liebe Grüße und danke für die guten Rezension, mehr davon! Michaela

    AntwortenLöschen
  38. Oh, wie schön! Da mache ich doch auch mit!
    Liebe Grüße von Frau Kvik!

    AntwortenLöschen
  39. Das reizt mich ja auch. Da springe ich doch gleich mit in den Lostopf und drücke anständig die Daumen :)

    Liebe Grüße
    Valerie

    AntwortenLöschen
  40. Jaaaaaaaa! Unbedingt!! Das Buch hört sich toll an und aleine vom Lesen deines Berichts ist bei mir wieder die Umgestaltungslust geweckt!

    Herzliche Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  41. Michaela vom Dreiländereck22. Juni 2012 um 11:29

    Was gibt es schöneres?
    Wenn all meine Lieben aus dem Haus sind, dann schnell einen Kaffee schlürfen und ein tolles Buch dazu genießen.
    "wohl-fühlen" steht noch nicht in meinem Buchregal. Juchuuu, hüpf hurtig in den Lostopf.
    Danke für die tolle Verlosung

    Michaela

    AntwortenLöschen
  42. Oh, welch schönes Giveaway. Da mache ich gerne mit. Solche Wohnbuchvorstellungen kannst Du gerne öfter machen, gern auch mit Verlosung! :D
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    allesistgut

    AntwortenLöschen
  43. Ich kaufe auch gerne Wohnbücher bzw. lasse sie mir schenken, und sie sammeln sich auch überall in der Wohnung an. Das vorgestellte kannte ich noch nicht und würde es daher natürlich gerne gewinnen. Und Buchvorstellungen finde ich immer prima!
    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  44. Danke für die Rezension, da will man doch gerne auch mal reinscheuen. Bin dabei! Schöne Grüße + ein schönes Wochenende, Wiebke

    AntwortenLöschen
  45. Liebe Katja, eine tolle Buchvorstellung! Ich kenne das Buch schon und bleibe daher dem Lostopf fern und wünsche Dir stattdessen ein schönes Wochenende!

    Herzliche Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Katja,
    habe kein Interesse an der Verlosung, ich denke jemand anderes freut sich mehr darüber.
    Aber ich möchte dennoch etwas zu deinem Beitrag sagen. Weißt du, wenn ich Wohnbücher, Zeitschriften oder in Möbelhäusern unterwegs bin fühle ich mich nicht wohl. Bekomme auch selten einen Eindruck was mir gefallen könnte weil die Arrangements sehr steril und unpersönlich sind.
    Ich lebe nun in der zweiten „eignen“ Wohnung. Die erste war, sehr....hmmm, sagen wir es so alles hat zueinander gepasst. Jedes Zimmer hatte ein Farbmotto. Im Grunde also sehr hübsch. Von außen. Normal. Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche und Bad.
    Heute leben wir (mein Freund und ich) in der neuen Wohnung und es herrscht eher ein Studenten . Mix- Max. Jeder hat sein Zimmer, jeder kann sich für sich allein eine Oase schaffen und wir fühlen uns viel wohler.
    In meinem Zimmer treffen so viele Stile auseinander und dennoch umgebe ich mich nur mit Persönliche Gegenständen, was dazu führt das ich mich gerne Daheim aufhalte und abschalte.
    Es hat nichts mehr mit „vorzeige Objekt“ -zutun und das ist gut so.
    Was mir an deiner Arbeit so gefällt ist, das du eben versuchst, nicht diesen sterilen unpersönlichen Flair zu schaffen. Hut ab!
    Sollte ich irgendwann mal über einen Batzen Geld verfügen, werde ich dich zu Hilfe rufen um meinen Raum vielleicht mit einfachen Tricks aufzuwerten. Weil mir gefällt was du machst.
    Alles Liebe, Patricia.

    AntwortenLöschen
  47. Liebe katja,

    Ich fände weitere buchvorstellungen auf jeden fall interessant, weil es einfach soviele bücher gibt und ich für tipps immer dankbar bin.

    Liebe grüsse, claudia

    AntwortenLöschen
  48. Vielen Dank für Eure vielen lieben Kommentare! Ich freu mich total darüber. Leider ist hier dieses Wochenende die Hölle los, so dass ich es heute und Morgen nicht schaffe, auch bei Euch vorbeizuschauen. Ich hoffe aber, ich kann das am Sonntag nachholen...

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  49. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  50. Wohnbücher finde ich toll ... ich habe mich vor einiger Zeit von all meinen Büchern getrennt ... aber die Wohnbücher, die durften bleiben ... :)

    liebe Katja, so schön hast Du diesen Post geschrieben ...
    mit ganz viel Herz ... :)

    ganz liebe Grüsse
    von Simone

    AntwortenLöschen
  51. Schönes Buch, holprige Übersetzung. Aber einen "gefassten Schrank" gibt es schon. "Fassung, gefasst" nennt man bei Holzobjekten, Möbeln, Skulpturen die Bemalung, Behandlung mit Farben und Lacken.
    Der Schrank wurde wohl abgelaugt, war also ehemals gefasst.
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  52. Ich lese hier erst seit kurzem, aber mir gefallen deine Art zu schreiben, deine Ideen und Umsetzungen von Anfang an sehr, sehr gut.
    Gerne würde ich - so unbekannterweise - in den Lostopf hüpfen, denn allein der Namen des Buches spricht mich unheimlich an: Wohlfühlen... wer möchte das nicht? :-)
    Und über weitere Rezensionen würde ich mich ebenfalls freuen.

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  53. Schon so oft habe ich wunderschöne Inspirationen von deinem Blog mitgenommen. Mal schauen, ob ich auch mal Losglück hier habe.
    Wohnbücher finde ich toll!
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Andrea

    AntwortenLöschen
  54. Ich weiß gar nicht mehr wie ich auf Deinen Blog gestossen bin oder ob ich schon mal etwas kommentiert habe (was ich aber hoffe!), aber ich bin eine eifrige Leserin, die ganz oft das Gefühl hat "Hey, das probier ich auch mal" (dazu zählt die Bettwäsche, die mit einem Gedicht bedruckt wurde - und bei mir scheußlich aussah, und die Vögel aus alten Büchern - war das ein Kampf ein Buch zu finden, das ich zerschneiden wollte!) und manchmal sitz ich Sonntag nachmittag da und freu mich einfach, wenn Dein "Was ich schon mit den Händen gemacht habe" Post erscheint.
    Insofern würde ich mich über das Buch sehr freuen!
    Ich wünsche ein wunderschönes, kreatives Wochenende!

    AntwortenLöschen
  55. Ich empfinde das mit dem Wohnbücher-schauen als eine Gratwanderung. Klar wird man inspiriert, aber ohne etwas Lebendiges von einem selber wirken diese Bilder einfach zu steril. Das Unperfekte gehört unbedingt dazu, damit die Persönlichkeit sichtbar wird. Trotzdem sind Wohnbücher und -zeitschriften herrlich, ein kleiner Urlaub, und wenn man auch nur eine neue Idee gewinnt, hat es sich schon gelohnt! Dieses Buch wirkt tatsächlich etwas anders.... - fein!
    Vielen Dank übrigens für die Inspirationen aus Deinem Blog, es macht Spaß, hier zu lesen und zu schauen!
    Und wenn's so einen kleinen Urlaub für die Seele zu gewinnen gibt, bin ich gern dabei!
    Viele Grüße, Verikrea.

    AntwortenLöschen
  56. Ohoh, das klingt so, als ob ich genau dieses Buch haben müsste! Wir werden in Kürze beginnen, unser neues Zuhause zu renovieren und da würde ich mir gerne ein paar Inspirationen holen.
    Vielen Dank für die Chance, dieses Buch zu gewinnen!

    AntwortenLöschen
  57. Mein zuhause bräuchte eine kleine Glückluch-Kur, da käme das Buch genau zur rechten Zeit...

    AntwortenLöschen
  58. Sich zuhause wohlzufühlen ist eine der wichtigsten Dinge im Leben, schließlich kann man dadurch entspannen und neue Kraft tanken.
    Das bequeme Sofa zum lesen hab ich schon, fehlt nur noch das Buch :-)

    AntwortenLöschen
  59. So langsam kann ich meine Wohnung so einrichten, dass sie persönlicher und gemütlicher wird, da würde mir solch eine Art vom Inspiration schon gefallen :)

    Gruß,
    Symphonee

    AntwortenLöschen
  60. Hallo Katja,
    gerne hüpfe ich als stille Leserin (aber sehr begeisterte!) in Deinen Bücherlostopf. Wohnbücher sind für mich die analoge Welt der Inspiration, denn nicht immer liegt das Laptop bequem auf den Beinen und so greife ich immer wieder gerne in meinen Bestand. Dem "Wohlfühl"-Buch soll es hier bei mir und neben den vielen lieben "Buch-Kollegen" an nichts fehlen ;-)
    Sonnige Grüße aus AC
    Winnie

    AntwortenLöschen
  61. Toll! Da mache ich gerne mit!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!