Dienstag, 22. Mai 2012

Weltgeflecht . world network

Gibt es auch bei Euch so Sachen, die ihr unbedingt schon mal machen wolltet, aber irgendwie... kam immer was dazwischen? Ich wollte schon immer mal einen Korb flechten.
Und dann liegt hier ja noch ein halbgefledderter Atlas, dem wegen gewisser Fischschwärme alle großen Ozeane und wegen Adlern die Wüsten fehlen - aber Land gibt es darin noch genug. Was wäre denn, wenn man den Atlas einfach in Streifen schneiden würde... das mit dem Korb flechten kann doch nicht so schwer sein...

Do you have those things, that you wanted to make since years, but somehow... there was always something in between? I've always wanted to weave a basket.
And then here is still a disassembled Atlas with missing oceans because of certain schools of fish and missing deserts because of several eagles - but there is still enough land in it. What´s about simply cutting the Atlas into strips... weaving a basket could not be so hard...


Die Technik des Kreuz- und Quer mit oben umlaufendem Ring habe ich letzthin auf einem Gartenmarkt bei einem großen Spankorb gesehen, allerdings mit nur wenigen Streifen. Aber die fand ich toll. Also hab ich mal angefangen rumzuprobieren...

So hab ich es gemacht:
Die Atlasseiten in 1cm breite Streifen schneiden. Diese Streifen immer kreuzweise über eine Schüssel legen und mit Klebeband an den Enden fixieren. Wenn ein gewisses Gerüst da ist, dann die weiteren Streifen kreuz- und quer  drüber und drunterschieben. Anschließend mit einem weiteren (oder zwei zusammengesetzten) Streifen einmal ringsum über alle Streifen kleben und sie damit fixieren. Das Klebeband lösen und den Korb von der Schüssel abnehmen. Jetzt nochmal den gleichen Ring von innen gegenkleben. Den Streifenüberstand abschneiden. Fertig!

Nachtrag: Weil so viele danach gefragt haben - die Schale ist pur gewebt eher filigran und zur Deko mit "leichter Befüllung" geeignet. Faltet man die Streifen dreilagig, kriegen sie Knicke beim Verweben, weil sie so steif sind. Man kann sie aber auch mit Mehlkleister, ähnlich der Buchschalen machen, aber wenn die Streifen eingekleistert sind, kann man sie nicht mehr durchflechten, sie würden abreissen.  Man kann sie aber alle einfach nur kreuz und quer aufkleben (mit Folie drunter), das wäre eine Möglichkeit. Ja, das könnte klappen. Beim nächsten Mal dann. :-)

How I did it:
Cut the Atlas pages into 1cm wide stripes, place them crosswise over a bowl and secure them with tape on the ends. If there is a certain structure, then slide the other strips criss-cross haywire. Glue another (or two composite) stripe around all the stripes at the top and secure them with it. Remove the tape and the basket from the bowl. Now attach another ring from the inside. Cut the strips overhang. Done!


Und weil noch so viele Streifen übrig waren... hab ich mich gleich noch an einem kleinen, quadratischen Körbchen versucht. Das ist zugegeben etwas windschief geworden, aber fürs erste Mal...

And because there were so many stripes left... I've even tried the same on a small square basket. This has become admittedly somewhat skewed, but for the first time...
 

So hab ich es gemacht:
10 Streifen längs und 10 Streifen quer ineinander verweben. Die überstehenden Enden nach oben umknicken. Einen weiteren Streifen an einem der hochstehenden Enden ganz unten festkleben und damit einmal rundum weben. Wenn der Streifen zu Ende ist, einfach einen neuen ankleben. Man könnte sich auf den waagrechten Streifen jetzt auch noch die Kantenlänge des Körbchens markieren, damit es gleichmäßiger wird... war ich nur zu faul zu. ;-) Die nächsten Reihen genauso arbeiten. Wenn das Körbchen hoch genug ist, die Streifen oben auf 1cm kürzen, über den Rand umknicken und festkleben. Auch fertig!

How I did it:
Interweave 10 strips
lengthwise and 10 stripes crosswise. Bend the overhanging ends upward. Stick another stripe at the end of one of the upstanding stripes at the bottom and weave it around once. When the strip is over, stick a new one. Work the next rows work as well. If the basket is large enough, cut the stripes at the top to 1 cm, bend them over the edge and glue them. Well done!


Mehr Atlas-Recycling... und noch mehr Upcycling-Projekte von mir gibt es > hier und außerdem sammelt Kirstin sie heute auch stellvertretend für Nina > dort.

More Atlas Recycling ... and are more upcycling projects of mine can you find > here, and Kirstin collects them today on behalf of Nina > there.
Buch Recycling, Buch Upcycling, alter Atlas, Korb aus Papier flechten

Kommentare:

  1. Das sieht ja wieder absolut genial aus! Und windschief ist das quadratische aber gar nicht geworden, ich finde es sogar ziemlich perfekt. Ich glaube, ich muss mich dringend auch mal nach einem alten Atlas umschauen... schließlich wartet bei mir immer noch eine Wand auf einen Heringsschwarm (wenn es nach meiner Tochter ginge, allerdings eher auf eine Pferdeherde).
    Sei ganz lieb gegrüßt und hab einen schönen Tag,
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Wundervoll!
    Allein die Fotos mit dem Schattenspiel sind eine Freude.
    Die Idee merke ich mir. Das mache ich mal mit den Küken!
    Herzliche Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  3. tolle idee. ist die schale dann stabil?
    ich habe im ersten moment an kleister gedacht. du hast sie ja aber nur mit klebestreifen fixiert und mit streifen stabilisiert.
    das ginge sicher auch aus schönem geschenkpapier. also nicht die üblichen blumendingens, sondern so edle, die man nicht zum verpacken nimmt.
    danke.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  4. Sieht ganz toll aus! coole Idee...
    Liebe Grüsse
    Nicole Zauberpunkt

    AntwortenLöschen
  5. Klasse-Ideen...und dann wird geraten, welche Länder alle mit dabei sind ;o)
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Idee. Aber ich frage mich, wie Monika, ob die Schale denn auch stabil ist? Vielleicht sollte ich es auch mal ausprobieren, dann wüßte ich es ;0)
    Wieder mal: Danke für die Anregung!
    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  7. gefällt mir sehr sehr gut! ich mag diese quadratischen geflochtenen kistchen immer total gerne, und mit atlasstreifen sieht das richtig schick aus!

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Teile! War bestimmt meditativ. Und schöne Farbgebung. Diese Papierlampen von Ikea betrachte ich ja des öfteren nachdenklich. Die sind auch nur minimal fixiert. Vielleicht kann man mit einem Luftballon? Und Papierstreifen?

    Ach Möglichkeiten . Die nen sonnigen Dienstag . Tabea

    AntwortenLöschen
  9. mal wieder sehr schön geworden, meine Liebe! schönen Dienstag!

    AntwortenLöschen
  10. Oh, der kleine windschiefe gefällt mir ganz ausgezeichnet! Liebste Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
  11. alles mit landkarten ist irgendwie toll. und deine beiden flechtsachen gefallen mir sehr gut...das zweite würde ich gern mal nachmachen.
    am freitag gibts übrigens die "kinderzeitungsfische" nach deiner idee!
    sei herzlich gegrüßt von birgit

    AntwortenLöschen
  12. Toll, das ist eine echt tolle Idee !
    Für was so ein Atlas alles gut ist, großartig !!!
    Wie stabil ist denn das ganze ? Vielleicht kann man die Körbchen noch einkleistern und trocknen lassen....
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin wirklich begeistert - das sieht so toll aus!

    Ich bin ja (leider) keine Bastlerin, weil mir die Geduld und auch die Ideen fehlen - meine größte Herausforderung besteht immer darin, für eine Hochzeit oder Ähnliches ein schönes Geldgeschenk zu basteln ;).

    HUT AB vor Deiner Kreativität!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Oh Mann ist das schön! Das muss ich unbedingt nachmachen. Stell' ich mir auch sehr beruhigend vor... Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. So, bitte alles zu mir...Adresse hast Du ja...ich mach schonmal Platz im Regal...:-))))))))))))) Ist das toll geworden...tooooooollll....

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Katja, ich habe dich jetzt gepinnt! Und die Körbe sind so schön geworden - vor allem der Runde hat es mir angetan. Ich kann gar nicht glauben, dass er ohne Decoupage gemacht ist. Es sieht wunderbar filigran aus.

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  17. So ein schönes Geschnibbel, das mache ich auch mal! Und die halten dann auch länger als die schönen Eisschalen im Winter.. liebe Grüße
    von Michaela

    AntwortenLöschen
  18. Die runde gefällt mir zwar ungleich besser, aber das hat nichts mit etwaiger Windschiefe zu tun, sondern nur mit meinen Präferenzen. Sehr schööön :)!

    AntwortenLöschen
  19. Korbflechten war bis jetzt noch nicht auf meiner "Will-ich-ausprobieren"-Wunschliste. Jetzt schon! ;-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  20. Sehen echt toll aus, deine Landkarten-Körbe! Muss mit auf die "Merkliste".

    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  21. Schöne Idee und sehr schönes Ergebnis!

    AntwortenLöschen
  22. Großartig, was du immer für tolle Ideen hast. Das Ergebnis sieht absolut überzeugend und cool aus. Liebe Grüße und einen tollen Tag für Dich!
    allesistgut :)

    AntwortenLöschen
  23. ganz ohne Kleister? Ich bin hin und weg vom Weltengeflecht... auch von der Tatsache, dass Potsdam gleich neben Borkum liegt und es bis zu den Weltmeeren, in denen Deine formidablen Heringe schwimmen ja gar nicht so weit ist... Lieben Gruß, Marja

    AntwortenLöschen
  24. Unglaublich! Du bist unglaublich. So toll. Danke für deinen Besuch auf meinem blog und den netten Kommentar. Ich habe das mit dem voting geändert und netter Besuch ist ja auch was schönes.

    AntwortenLöschen
  25. Weil so viele danach gefragt haben - die Schale ist pur gewebt eher filigran und zur Deko mit "leichter Befüllung" geeignet. Faltet man die Streifen dreilagig, kriegen sie Knicke beim Verweben, weil sie so steif sind. Man kann sie aber auch mit Mehlkleister, ähnlich der Buchschalen machen, aber wenn die Streifen eingekleistert sind, kann man sie nicht mehr durchflechten, sie würden abreissen. Man kann sie aber alle einfach nur kreuz und quer aufkleben (mit Folie drunter), das wäre eine Möglichkeit. Ja, das könnte klappen. Beim nächsten Mal dann. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Buchschalen sind die hier:
      http://dieraumfee.blogspot.de/2011/12/buchschalen.html

      Löschen
  26. Liebe Katja,

    wow, tolle Idee, tolle Umsetzung und superschönes Ergebnis, ich bin begeistert. Danke für's Teilen. Liebe Grüße, herzlichst, Tini

    AntwortenLöschen
  27. Dein Uprecycling ist einfach genial - Schale und Korb sind wunderschön anzusehen! Das möchte ich bei nächster Gelegenheit gerne nachbasteln, ob es mir allerdings gelingen wird, steht noch in den Sternen... Vielleicht sollte ich lieber gleich zu Sternenkarten greifen...??
    Herzliche Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
  28. HAMMER! Sieht TOTAL gut aus. Reiht sich in meine "will ich unbedingt mal ausprobieren"-Liste ein :) LG, Annette.

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Katja, noch schnell einen Bissen für Deine Neugier: Apfeltaschen war richtig. Nur hat sich in unser Sonntagssüß auch noch ein Klecks Quark mit Vanille hineingemogelt. War entgegen meiner Befürchtungen (und Gewohnheiten, grrr) diesmal sehr lecker. Und schnell. LG, Marja

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Katja, es wird ein Genuss werden, mich von meiner Gartenliege aus durch alle deine Beiträge vom letzten Monat durchzulesen!! Danach bin ich sicher braungebrannt und um einige Rezepte, Designideen (ich trau mich ja gar nicht "Bastelideen" zu schreiben, bei dem was du fabrizierst :D!) und Inspirationen reicher! Danke für deinen letzten, lieben Kommentar, den ich gerade erst gesehen habe! Iiebe Gruesse, Julia

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Katja, du wirst es jetzt nicht glauben - ich muss selber über mich lachen - auf deinem zweiten Bild ist im ganzen Geflecht ein Stück Polen zu sehen. Ich habe mich aus neugier hingesetzt und die Stadt gesucht die das sein könnte - Tomaszów Mazowiecki.

    Du machst wunderbare Dinge aus diesem Atlas. Mich reizt es immer wieder, herauszufinden, woher wohl dieser oder jener Schnipsel der Welt stammt. Somit sind deine Kunstwerke für mich gleich doppelte Freude *gg*

    Giersch wird übrigens erst im Juni probiert, da bin ich bei meinen Großeltern (Kedzierzyn-Kozle; darum hat mich das polnische Stück besonders gereizt) und habe die Zeit dazu. Hier wusel ich zu sehr im eigenen Garten.

    Drei Kannen aus dem bisschen Pfefferminze? Wie lange lässt du sie denn ziehen? Der Tee selber war extrem lecker.

    LG Nanne

    AntwortenLöschen
  32. Wunderschöön hammse des gemacht.
    Die Dinge die schon immer mal noch gemacht werden wollen? Im Kopp? Hör ma auf, da bräucht ich noch ein Zweitleben...
    Es sind so viele.

    Zu deinem Körbchen.. um es zu stabilisieren müsste es auch gehen das ganze nachträglich mit Kleister einzupinseln.. solange es noch wo drumrum geespannt ist müsste es die Form behalten.. so als Ergoidee :) wir machen ja alles haltbar.
    Liebe Grüße
    Andi

    AntwortenLöschen
  33. So, nachdem ich gestern Abend beim Lütten eingeschlafen bin, komme ich erst jetzt zum Schreiben und muss dir mal wieder meinen ganz großen Beifall spenden - zu deinem Mut, die Atlanten zu zerschnippeln (Notiz an mich: mutiger sein!) und nahtürlich zu diesen kleinen Zauberwerken.
    Wenn man sie mit Holzleim verklebt, werden sie sicherlich schön stabil.

    Einen schönen Tag

    Katja

    AntwortenLöschen
  34. Meine Güte, das ist wirklich die ganz große Kunst des Papierflechtens! Sieht toll aus!

    Hoffentlich sind meine Lütten bald so groß, dass ich für solche schönen Sachen auch wieder mehr Zeit habe. Bis es so weit ist, lass ich mich hier von Dir inspirieren :-)

    LG von eva...

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!