Dienstag, 29. Mai 2012

Here comes the sun!

Ist das Wetter nicht grandios im Moment? Wann hat man schon mal so viel Sonnenschein passend zu den Ferien - also unbedingt raus da und genießen, so lange es dauert.
Als Hommage an das wunderbare Frühsommerwetter im Mai geht bei mir im Schlafzimmer jetzt auch die Sonne auf - ganze 24 Stunden pro Tag...

Waaas...? Ihr sammelt Eure gebrauchten Mundspatel beim HNO nicht ein nach der Halsinspektion...??? Also sowas, das ist doch wertvoller Rohstoff!
Nee, so weit geht meine Upcyclingleidenschaft dann doch nicht. Aber ich finde, man kann mit Mundspateln weit sinnvollere Dinge machen, als sie in Münder zu stecken und wegzuwerfen. Sonnenspiegel zum Beispiel.
Und wie man das macht? Eigentlich braucht man dafür nur einen hässlichen alten Spiegel, viele Mundspatel und eine Heißklebepistole. Aber das genaue Wie und Überhaupt könnt Ihr heute ausnahmsweise nicht hier nachlesen, sondern bei Fee ist mein Name, für die ich heute die Urlaubsvertretung in ihrem Blog übernommen habe, während sie es sich in London gutgehen lässt. Also rüberhüpfen und dort nachlesen, wie man den Sonnenspiegel baut.
Auch was Frau Fee sonst noch so treibt, wenn sie nicht gerade London unsicher macht, ist immer unbedingt lesenswert...


Suitable to the bright early summer weather, I now have a daily sunrise in my bedroom - 24 hours a day. How I made it out of an old mirror and a lot of mouth spatulas can you find on my guestpost of today at Fee ist mein Name.
Even what she does, if she is not on holidays in London, spending all her money, is always worth reading...

Kommode und Tischleuchte vom Schweden, Atlasschiffchen, Sei dein eigenes Wunder und Buchlachs DIY, Treibholz vom Sylter Strand, Holzteller und Buddelschiff vom Gebrauchtwarenhof, die 8 der Schaltknauf meines Herzensautos und ein Bergkristall gegen negative Energie... 

Drawers & table lamp from the Swede, atlas-ship,"Be your own miracle" and book-salmon DIY, driftwood from the beach of Sylt, wooden plate and ship in a bottle from the second hand store, the 8 the shift knob of my heart-car and a rock crystal against negative energy...

Ist die Sonne nicht ein wahrer Held? Die echte sowieso, aber MEINE Sonne, die ist heute MEIN ganz persönlicher Alltagsheld, denn ich freue mich jeden Morgen, wenn ich sie als erstes sehe und die Sonne aufgeht. Mehr Alltagshelden findet Ihr wie immer bei Stephie und Upcyclingprojekte sammelt Nina wie jeden Dienstag hier.

Sonnenspiegel, Sonne, Spiegel Upcycling, Treibholz, Mundspatel, Holzteller, Ikea, Malm, Buddelschiff, Sei dein eigenes Wunder, be your own miracle, Buchlachs, Buchrecycling

Kommentare:

  1. Liebe Katja,
    hab ich bestimmt schon mal gesagt, aber was Du anfasst, machst Du zu Gold. Was für ein großartiger Spiegel.
    Beste Grüße von Nina
    (P.S.: Rat mal, was mein Handyklingelton ist!)
    (Genau, der Titel Deines Postings)

    AntwortenLöschen
  2. in natur wunderschön, liebe zauberraumfee! und in neongelb könnt ichs mir auch vorstellen oder für bastler mit viel zeit in unterschiedlichen gelbtönen...und und und...sprudel, sprudel...
    sonnengelbe grüße von birgit

    AntwortenLöschen
  3. Lob von allen Seiten - auch von mir! Eine sehr schöne Idee und vorallem auch eine sehr schöne Anleitung drüben!

    Liebe Grüße
    Klara

    AntwortenLöschen
  4. herrlich ! ich glaube ich muss mal wieder zum HNO. einfach so :)

    AntwortenLöschen
  5. Wow, was für ein tolles Ergebnis! Absolut nachahmenswert. Schöne Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Ich sitze gerade mit offenem Mund da und staune! Wundervoll!

    AntwortenLöschen
  7. Nun man kann natürlich auch ganz viel Eis am Stil essen.......;o))
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  8. ich hab erst gedacht, es sind eisstiele und wollte schon fragen, ob mit deiner gesundheit noch alles in ordnung ist. :))

    sieht jedenfalls super aus!

    AntwortenLöschen
  9. knaller, katja! ich stecke sie sonst nur ins eis - heißt: ich muss jetzt ganz viel schlecken. auch nicht das schlechteste, oder? ;)

    AntwortenLöschen
  10. wow, sieht toll aus. da hast du dir ziemliche arbeit gemacht. sieht schön aus dein stilleben! lg von nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat nur 45 Minuten gedauert, + 10 fürs Aufhängen. Ein Projekt für Faule. :-)

      Löschen
  11. Tolle Idee...perfekte Umsetzung...wie exakt Du gearbeitet hast...unglaublich...bei mir wäre es wohl ein Ei geworden...also quasi ein Speigelei...versteht mich überhaupt jemand? ;-)

    P.S. Fürth-Krefeld 460 km...Ich mach schonmal Kaffee...

    AntwortenLöschen
  12. Wers am Hals hat, soll ja viel Eis essen. Da könnte ich mir auch eine Kombi aus beiden Stäben vorstellen ;) Ich werde dann mal lunzen gehe bei der Fee. Sehr nett, dass du sogar andere Blogs mit Ideen fütterst :)

    Liebe Grüße . Tabea

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Idee….das wird jede Menge Eisessen mit den Kids…aber für solch einen Spiegel…da sei das mal verziehen.., obwohl…nee, nee er zeigt ja nicht das Hüftgold, wenn man ihn geschickt aufhängt *lach*
    Wünsche dir einen feinen Abend!
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  14. Toll! Ich hab schon viele Tutorials für diese Spiegel gesehen, aber deins ist echt toll.
    Liegt bestimmt an dem tollen Foto!

    AntwortenLöschen
  15. Schöne Idee! Ich dachte auch sofort an Eisstäbchen und nicht an Mundspatel und Ärzte ;-)
    Dein erster Kommentar zur Verlosung ist übrigens nicht verschwunden, sondern unter den vorherigen Post gerutscht. Macht nichts - Danke für 2x so nette Worte!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  16. Wow!!! Ich arbeite manchmal auch mit den Dingern, und auch wenn ich die gebrauchten Spatel der Klienten nicht verwenden würde, kann ich ja mal anfangen, die meinigen zu sammeln... Dolle Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  17. Das schaut sooooo cool aus! Und wie schön du alles auf deiner Kommode arrangiert hast. Harmoniert perfekt! Und P.S. Katzen sind Zicken...und Kater sehr entertainmentbedürftig, uff

    AntwortenLöschen
  18. Super der Sonnenspiegel. Der macht gleich richtig gute Laune. Deine Kommodendeko finde ich auch richtig stimmig und toll.

    AntwortenLöschen
  19. Ich bin gerade auf der Suche nach einem echten Spiegelhinkucker für unsere frisch gestrichene Küchenwand. Und bis jetzt habe ich in Geschäften noch nichts gesehen, was mich angesprochen hätte. Aber Dein Spiegel - das ist ja eine richtige Inspiration.
    Herzliche Grüße aus Wien
    Dita

    AntwortenLöschen
  20. Wunderwunderwunnebar!!! Diese schönen ruhigen Bilder kann ich gerade soooo gut gebrauchen ... angesichts des immer noch anhaltenden Renovierungschaos´! :-) Aber es wird.

    Drück Dich meine Liebe,
    Steph

    AntwortenLöschen
  21. ich mag die wandfarbe. das weiß unseres flurs ist ein bisschen anstrengend.. ;)

    AntwortenLöschen
  22. Huhuuu
    ganz fabelhafte idee :-) wir sammeln diese immer mal wieder in der kita..aber sowas schöönes..ist noch nicht dabei entstanden mmh
    sieht richtig toll aus zum schrank und co
    grüssle fr gerle :-)

    AntwortenLöschen
  23. Das ist ja der Wahnsinn... Ich würde wahnsinnig werden beim Basteln, weil Geduld ja echt nicht so meine Stärke ist... Aber es sieht sehr, sehr toll aus.

    Eine große Blüte steht auf auf der Liste für das Kleid. Ich muss da mal ein wenig experimentieren. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  24. was für eine himmlische Sonne hast du da...die ist ja der Wahnsinn...ganz wunderbare Idee, hüpfe gleich mal zu Fee rüber und schaue mir deine Kreation näher an...ja, ja...frauheuberg steckt voller Überraschungen...also weiter gespannt sein...aber du bist ja noch ein viel größeres "Überraschungs-Ei"...immer so schön bei dir...merci...liebste Grüsse...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  25. ich hab deinen blog soeben gefunden, gefällt mir! wird auf jeden fall gemerkt!
    den spiegel finde ich super, so einfach - auf die idee käme ich wohl nie.
    und der spruch auf der kommode ist auch toll!

    liebe grüße
    anneke

    AntwortenLöschen
  26. Noch ein Lob reiht sich ein: So einfach wie wunderbar. Sehr gut gelungen!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!