Dienstag, 1. Mai 2012

Watch the birdie! ... oder... Pimp my nest!

Jeden Morgen werde ich momentan von einem verliebten Amselhahn geweckt, der sich die Seele aus dem Leib singt, um seiner Liebsten zu gefallen. Ein deutlich schönerer Weckruf als das Piepsen meines Weckers und der Tag beginnt gleich mit deutlich besserer Laune.
Vögel in der Stadt zu beobachten ist schön, damit sie hier gut leben können, brauchen sie aber auch etwas Hilfe.  Aktuell sind hier in unserem Hof Amseln, Rotschwänzchen und Blaumeisen mit dem Nestbau beschäftigt und klauen sich gegenseitig das Wenige, was sie finden können. Also dachte ich mir, ich helfe ihnen ein bißchen.
Ich hab da mal was vorbereitet...
Amsel via

Every morning I'm currently awakened by a lovesick blackbird male, singing heartbreaking to please his beloved. A much nicer wake-up call, than the beeping of my alarm clock and the day starts with a much better mood. Watching the birds in the city is beautiful, but they also need some help to survive between all the houses. In our backyard, there are currently blackbirds, blue tits and redstarts busy with nest building and stealing each other's little material. So I thought to myself, I could perhaps help them a little bit. 
That is what I prepared ...

Ein seltsames Drahtdings, das ich mal aus dem Recyclinghof mitgenommen habe (wofür und warum weiß ich nicht mehr, Vorahnung vielleicht)... ein übriggebliebener Aufhängedraht eines Schweden-Bilderrahmens (hängt eigentlich irgendwer seine Bilder daran auf?)... und ein rumliegendes Wollknäuel.
Herz-Drahtdings einseitig zusammengedrahtet, mit kleingeschnittenen Wollfäden gefüllt, Drahtdings zugedrahtet, im Baum aufgehängt. Hat alles in allem 15 Minuten Zeit gebraucht. Und wer kein so komisches Drahtdings hat, der nimmt einfach etwas Kükendraht und formt daraus ein Behältnis. Jetzt warte ich gespannt auf die eifrigen Nestbauer, die die Nestbaupolsterquelle hoffentlich auch bald entdecken... in der blühenden Kastanie vor meinem Küchenfenster.
Die leider nur bis Juli so schön ist, wenn die Miniermotten sie wieder erst braun und dann kahl gemacht haben...

A strange wire thing that I once brought home from the recycling center - why and what for... I do not know, perhaps anticipation... a leftover suspension wire for an Ikea-image frame (does anyone use it for hanging pictures?)... and a remaining ball of yarn.  
Wired the wire-thing together on one side, filled with chopped strands of yarn, shut with wire, hung up in the chestnut tree. 15-minutes-job. And now I await with interest the avid nest builders, who hopefully soon discover the nesting cushion source... in the flowering chestnut tree under my kitchen window.
Unfortunately
only
so beautiful until July, when the leaf miner moths have made ​​them again brown and then soon... bold.

Meine Alltagshelden sind heute die eifrigen Singvögel, die mich derzeit jeden Tag mit ihrem wunderschönen Gesang wecken, mit ihrer Begleitmusik selbst das Arbeiten am Schreibtisch so viel angenehmer machen, für das Begleitkonzert beim Abendessen sorgen, meine Nacktschnecken-Plage bekämpfen helfen (Herr Amsel) und auch die Schnaken in Schach halten (Familie Schwalbe). 

My everyday heroes of the day are the eager singing birds, that wake me up every day with her ​​beautiful vocals, even make working at a desk so much more comfortable with their accompanying music, provide the concert for dinner, help to fight against my slugs-plague (thanks, Mr. Blackbird) and keep the mosquitoes in check (a kiss for you all, Family Swallow).

Mehr Vögelchen findet Ihr > da, mehr Upcyclingideen > dort und meine Alltagshelden > hier.
"Watch the birdie!" ruft Anja von halbe Sachen uns zu und sammelt die Vögelchen > hier, im Werkeltagebuch wird jeden Dienstag Upgecyceltes > dort gesammelt und die "Helden des Alltags" werden bei roboti geliebt. 

Kommentare:

  1. Diese Drahtdinger waren vor ein paar Jahren mal sehr trendy - als Geschenkverpackungs-Deko-Anhängsel-Dingens. So mit "Baumaterial" gefällt es mir jedenfalls viel besser.
    Vogelbeobachtung steht hier zur Zeit auch jeden Tag auf dem Plan. Es macht so viel Spaß zu sehen mit welcher Beharrlichkeit und Ausdauer im Garten gescharrt, gepickt und gezupft wird. (Gerade sehe ich aus dem Fenster und sehe eine Amsel einen Regenwurm aus dem Rasen zieht.)

    Hab` einen schönen Tag!

    Liebe Grüße von Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine schöne - großherzige - Idee!!! Der Vogelgesang im Frühjahr ist soooo wundervoll...Genieß den Feiertag mit Deinen Lieben!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,
    was für wundervolle Bilder und eine echt tolle Idee!
    Genießt einen schönen sonnigen Tag, alles Liebe und viele Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich hier auch gerade sehr über die zwitschernden Vögel vor meinem Fenster... Auch wenn ich heute arbeiten muss :)! Wir haben sogar einen Specht. Aber ok, der zwitschert nicht, der klopft :)!

    AntwortenLöschen
  5. sehr grossherzig von Dir! Liebe Grüsse und einen schönen Tag!

    AntwortenLöschen
  6. eine sehr einfühlsame idee;) ich bin sehr gespannt, ob die vögel dieser folgen können...berichte weiter!
    das erste bild ist beeindruckend (so was würd ich auch gern können - rahmen sprengen)
    herzlichste maigrüße von birgit

    AntwortenLöschen
  7. Da möchte man doch ein Vögelchen in deinem Garten sein, bei mir sind heute die Hunde zu Besuch. Und natürlich der Mai!

    AntwortenLöschen
  8. Wo (zum teufel nochmal...) nimmst Du diese ganzen Ideen bloß her????? liebe grüße

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Katja,

    in Erlangen im Gummibärenladen werden diese Drahtdinger heute noch verwendet. Sie sind sozusagen der Rahmen um die Tüte Gummibären. Es gibt sie auch in Schmetterlingsform und und und...

    Deine Idee der Wiederverwertung finde ich klasse.

    LG Nanne

    AntwortenLöschen
  10. Eine rührende, großartige Idee! :)

    AntwortenLöschen
  11. Das finde ich eine tolle Idee, wenn du dann ein Wollnest findest, musst du es uns unbedingt zeigen, sieht sicher lustig aus, vielleicht fangen die Vögelchen ja sogar an zu stricken :-)
    Wir haben gerade immer einen Mäusebussard im Garten, der einfach majestätisch aussieht und alle Vögel in hellen Aufruhr versetzt.
    Außerfem hängen bei uns ganz viele Nistkästen, die alle bewohnt sind und in denen es schon lauthals zwitschert.
    Liebe Grüße und einen schönen sonnigen Abend,
    Dani

    AntwortenLöschen
  12. was für eine köstliche idee! ich bin begeistert! berichte bitte unbedingt, welche fäden wo verwendet werden!
    liebe grüße und noch einen schönen maiabend, mano

    AntwortenLöschen
  13. :0) wow da wird das Nest aber extra kuschelig;)

    AntwortenLöschen
  14. Witzige Idee! Bin gespannt, ob es angenommen wird.

    Wahrscheinlich wird dieses Angebot ein großer Renner unter den Vögeln und Du hast demnächst sehr stilvolle reinweiße Nester in den Bäumen. Unter diesem Aspekt der Gestaltung könnte man auch verschiedene Faden-Farben anbieten. Neon ist doch Trend :-) Oder Wollfäden passend zum Muster der Sitzauflagen auf der Terrasse :-)

    Habe noch nie ein Bild an diesem Draht aufgehängt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass es nicht bunt ist liegt rein daran, daß ich (bisher) weder stricke noch häkle... und deshalb nur ein weißes Wollknäuel rumlag. Sonst hätte ich selbstverständlich dem aktuellen Farbtrend angepasst. ;-)

      Löschen
  15. Tolle Idee! Vielleicht kannst du mal ein Nest knipsen, in dem dein Garn auftaucht.

    AntwortenLöschen
  16. Voll süß! Die Collage auch. (Ich bin nur froh, dass Du nicht meine Wolle reingetan hast :-)) Wir verteilen übrigens im Frühling ein bisschen Rohwolle im Garten für die Vögel.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!