Donnerstag, 19. April 2012

Souvenirs .

Meine Souvenirs unterscheiden sich glaube ich ein wenig von den üblichen Reisemitbringseln, die man sich sonst so aus dem Urlaub mitbringt, um sich an Erlebnisse und schöne Orte zu erinnern. 
Wie ich bei Gelegenheit mal erzählt habe, führten meine Mitbringsel schon zu diversen Verwirrungen... und zu Platzproblemen auf der Heimreise. Aber mir liegt jedes einzelne davon am Herzen, genauso wie die damit verbundenen Erinnerungen.




Treibholz, Stahlstücke einer alten Buhne und Muscheln vom Lister Strand auf Sylt... wohnen jetzt auf der Fensterbank im Wohnzimmer, der Anrichte in der Küche und in einem großen Glas im Bad. Und ein kleiner Stuhl im Kinderzimmer.
 
Beauty is where you find it...
Das gemeinsame Fotoprojekt wird von Frau Pimpinella gesammelt.

Kommentare:

  1. Die sind sehr schön, ich habe auch ganz viele Muscheln zu Hause. ich muss einfach jedes Mal wieder sammeln und kann mich dann nicht mehr trennen.
    Liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Diese Art von Souvenirs sind doch die Betsen!

    AntwortenLöschen
  3. du hast diese steinplatten nicht auch mitgenommen, oder???

    obwohl... das würde mir bei uns im garten gut gefallen. beim nächsten küstenbesuch muss ich wohl mal die augen offen halten. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist Stahl. Die Reste einer Buhne. Und doch, ich hab eine der (kleineren) Platten mitgenommen. ;-)

      Löschen
    2. ich schreib's hier auch noch mal: ich würd auch stahl für unseren garten nehmen - ganz serra-like. :)
      (nur schleppen möchte ich das nicht. aber das könnte ja der herr m. machen. *g*)

      Löschen
  4. Wunderschöne Souvenirs hast Du da gesammelt! Natürliche Souvenirs finde ich auch ganz Klasse. Die Erinnerungen sind ganz anders, als wenn man was kauft. Der Stuhl ist auch toll.
    Hab einen tollen Tag und liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Souvenirs!
    İch habe letztens Treibholz gesammelt und jeder wunderte sich was ich mit den Sachen machen möchte hihihi->
    eine Kommode in Shabbystyle umgestrichen und anstatt die alten ollen Möbelgriffe wieder anzubringen -> Treibholz mit verschiedenen Satinbaender angebracht!

    AntwortenLöschen
  6. Der gefüllte Eimer ist an sich ja schon ein Kunstwerk! Sehr schön, meine Liebe. Ich denke, du warst mit dem Auto unterwegs?!? Herzlich, Anja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katja,

    oh ja, die Souvenirs sind bei uns bei einem Strandurlaub auch hinterher im Gepäck zu finden. Wunderschöne Bilder von Dir.

    Hab´ einen schönen Tag.

    Amalie

    AntwortenLöschen
  8. Wir haben viieeeeeeel gemeinsam :-) Darum mag ich deine Fotos sehr! lg

    AntwortenLöschen
  9. Jaa, LACH, genauso kenne ich es auch.
    Meine liebsten Mitbringsel kommen aus Ägypten und wurden, zwecks Platzmangels und Zerbrechlichkeit, von Freunden in der Thermosflasche nachgebracht.
    Die Muscheln duften auch nach 8 Jahren noch leicht nach Fencheltee.

    Liebe sonnige Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  10. Hach ja,…das kenne ich doch *lach*….obwohl es meist an dem Verfuhr scheitert….toll, dass du das alles mitgenommen kriegst!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  11. Prag. Ja genau daher :) Standes du auch schon von den Häuschen? Ist schon lange her und würde gerne mal wieder dahin. Wobei Prag 1994 vielleicht was anderes war, als das heutige ... so wie man liest und hört.

    Och nö, so unnormal finde ich da gar nicht, mit Natur nach Hause zu reisen. Schöne Sammlung hast du da.

    LGubb.T

    AntwortenLöschen
  12. Für unsere "beauties, where we found them" im Osterurlaub brauchte es keine große Power, da sie sehr klein ausgefallen sind!
    Ich finde solch natürlichen Mitbringsel auch immer am schönsten!
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  13. also nur mit Handgepäck reisen geht in Deinem Fall nicht! liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  14. solche natursouveniers erinnern an besonders schöne momente im urlaub-ruhe, luft, entspannung, landschaft...deshalb find ich deine mitbringsel besonders und aufbewahrenswert. (ich bewahre auch noch 35 jahre alte muscheln und 6 jahre alten schwarzen lanzarotesand auf;)
    danke für die schönen bilder sagr birgit

    AntwortenLöschen
  15. Schöööööööööööööööööööööööööööööööööön... :-))))))))

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe auch einen Faible für Treiholz. Sehr schön!
    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  17. Also dein Stuhlsouvenir find ich immer noch ganz besonders wundervoll, aber das weißt du ja! Und ansonsten kann ich nur sagen: Selber tolle Fotos und ganz besondere Souvenire!

    AntwortenLöschen
  18. TOLLE SCHÄTZE! (Bin schon gespannt auf den Post in deren neuer Heimat ;-))

    AntwortenLöschen
  19. tolle mitbringsel zeigst du da :) man sieht sich beim nächsten himmel!

    AntwortenLöschen
  20. Hui! Liebe Katja, ich habe deinen Kommentar gerade erst gesehen! Ich bin nicht eingeschneit und ohne Internet, ich mache gerade eine ungeplante Online-Pause, darum habe ich deine wunderbaren Posts in den letzten zwei Wochen auch noch nicht alle durchgelesen. Ich gelobe Besserung und melde mich bald zurück! Zum heutigen Post kann ich nur sagen: Danke! Ich werde ihn unseren Freunden zeigen, hihi.Denn als ich leztes Wochenende vom Strand einen schönen Ast mitgenommen habe, wurde ich den ganzen Tag damit aufgezogen und belächelt. Unterschätze nie die Macht von Mitbringseln aus der Natur! Ich schick dir lg, Julia

    AntwortenLöschen
  21. Könnt ich glatt unterschreiben. Bei uns waren die Rucksäcke schon so voll mit gesammelter Ware (vorallem schöne Steine), dass die Kinder unter lautem Gemaule und Gestöhne mitschleppen mussten.
    *lach* ist doch viel schöner als Souvenirs.
    Wir sammeln bevorzugt Herzsteine, mit der Zeit kriegt man echt einen Blick dafür!
    LG Carmen

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!