Sonntag, 18. März 2012

Sonntagssüß . Sundaysweet

Kein Kuchen. Wir hatten heute ein sonntagssüßes Mittagessen. Ein Essen, das nach Kindheit und Erinnerungen schmeckt. Gute Erinnerungen mit Milchreis, Kirschen und Zimtzucker.

No cake. Today we had a sweet Sunday lunch. A meal that tastes like childhood and memories. Good memories and rice pudding, cherries and cinnamon sugar.


1 Tasse Rundkornreis mit 3 Tassen Vollmilch, einem Teelöffel Salz und 2 Eßlöffeln Zucker 30 Minuten köcheln lassen. Wenn der Reis die Milch fast aufgesaugt hat, ist er fertig. Den Saft der eingekochten Sauerkirschen mit etwas Speisestärke glatt rühren und aufkochen. Kirschen dazu, ein Teelöffel Zimt und fertig. Zimtzucker drauf & essen. Zuhause.
Mix 1 cup short-grain rice, 3 cups whole milk, one teaspoon salt and 2 tablespoons sugar and let it simmer for 30 minutes. When the rice has almost absorbed the milk, it is ready. Stir the juice of potted sour cherries with a little cornstarch until smooth and boil it. Add the Cherries and one teaspoon of ceylonese cinnamon and you're done. Cinnamon sugar on top & eat. Home.


Das Sonntagssüß sammelt heute das Fräulein Text > hier.
The sundaysweet today is collected by Fräulein Text > here.

Kommentare:

  1. ohhhjaaa, da wäre ich auch gern dabei gewesen. milchreis mit z&z ist schon lecker, aber dann noch mit kirschen!
    unser kuchen war übrigens nicht fluffig, sondern eher von wie ein griesauflauf. hat aber sehr gut geschmeckt, wenn auch anders als erwartet;)
    süße sonntagsgrüße

    AntwortenLöschen
  2. Ha, das hatten wir gestern!!!! Also langsam wirds unheimlich!!! ;-) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Oja, das ist ja soooooooooo lekker lekker!!!
    hm…müsste ich hier auch mal wieder kochen…gibt's hier nur, wenn der Lief nicht zuhause weilt…;O)
    da habe ich ja noch ein paar Wochen Zeit *lach*
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katja,

    das geht immer und tut soooooooo gut. Hhhmm, ein herrliches Essen.

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen
  5. Ich liiiiiiiiiiebe Ingwer...ABER...der Teich ist heile...puh...;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ein Klassiker und absolutes Soulfood. Sehr lecker!
    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. hhhhmmmmm,eigentlich habe ich mir gerade den bauch voll geschlagen, aber wenn dich diesen post hier lese, könnte ich gerade weiter......is vielleicht noch was übrig?
    glg
    lisanne

    AntwortenLöschen
  8. man könnte sich das ja nachher auch als kleines dessert nach der pizza machen...
    weil's so köstlich aussieht!

    AntwortenLöschen
  9. ...einen Teller davon würde ich nun gerne verschmausen und dann kugelrund und wohlig ins bett schlüpfen!

    liebe grüsse melanie

    AntwortenLöschen
  10. Hmmm, du lässt es dir gut gehen! Milchreis liebe ich auch...und Griessbrei! Lg, Julia

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja. Milchreis!! Hmmm...
    Es ist schon komisch. Meine Kindheit keine aus dem Bilderbuch. Aber Milchreis hat auch für mich immer schon nach einem glücklichen Zuhause geschmeckt!
    Unser Töchterchen ist leider (noch, hoffentlich) gegen Milch allergisch. Ich freue mich wie verrückt darauf, mit ihr Milchreis zu essen, sobald sich die Allergie verwachsen hat! :)

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!