Montag, 20. Februar 2012

Helden des Alltags... von großer Geldwäsche und dem sich die Finger schmutzig machen

Dienstag ist der Tag, an dem meine Helden des Alltags gepriesen werden.
Die ganz einfachen Dinge, die mein Herz erfeuen und mein alltägliches Leben bereichern.
Tuesday is the day that my everyday heroes are celebrated.
The
simple things, which enjoy my heart and enrich my daily life.


Meine Hände. My hands


Wisst Ihr, über was ich mich eigentlich jeden Tag freue? Über meine Hände. Oft dreckig wie auf dem Foto, bisweilen schrundig, knipsend, stempelnd, voller Spreissel, tragend, streichelnd, streichend, mit Narben, Teig knetend, massierend, Pflaster klebend, schreibend, zeichnend, stickend, häufig verpiekst, häkelnd, hobelnd, pflanzend, des öfteren zerschnitten, nähend, schleifend, kochend und vor allem fühlend. Es sind verdammt gute Hände. Zwei rechte Hände.
Und ich danke dem Universum jeden Tag dafür, dass es mir nicht zwei linke gegeben hat.

Do you know about what I am really pleased every day? My hands. Often dirty like on the foto, sometimes cracked, snapping, stamping, full of splinters, carrying, stroking, painting, with scars, dough kneading, massaging, plastering, writing, drawing, embroidering, often pinned , crocheting, planing, planting, frequently cut, sewing, grinding, cooking and above all - feeling. Really good hands. Two right hands.
And
I thank the universe every day for them.


Geldgeschenke. gifts of money


Geldgeschenke. Manche finde sie doof und einfallslos, ich schätze sie als Anerkennung meiner persönlichen Wünsche und freue mich darüber genauso, wie über ein gut und treffend ausgesuchtes Präsent. Und machmal wünscht sich jemand ja auch ganz explizit Geld zu einem feierlichen Anlass, weil er sich einen ganz bestimmten Wünsch erfüllen möchte, den er sich selbst nicht leisten kann. Zum Beispiel eine neue Frühjahrsgarderobe.  Dafür könnte man das Geld ja auch zweckbestimmt waschen und zum Trocknen aufhängen, oder?
 

Gifts of money. Some find them stupid and unimaginative, I appreciate them as a recognition of my personal wishes and I am pleased as well as by an appropriate selectes gift. And sometimes, someone wants money explicitly for a special occasion, to fulfill a very specific wish he can not afford himself. For example, a new spring wardrobe. For this, you could wash the money purposive and hung it out to dry, right?
Die Anleitung für die Geldkleider habe ich von > hier, die für das Hemd von hier und die Hose erklärt sich von selbst. Die Miniwäscheklammern sind aus dem Bastelladen, der Korb vom Flohmarkt, die Äste aus dem Hinterhof und der Kunstrasen aus meinem Archiv.
Und das nächste Mal fotografiere ich solche Sachen, bevor die spiegelnde Folie drumrum ist... was bedeutet, dass ich nicht erst immer nachts in letzter Sekunde fertig werden sollte. Aber das ist eine ganz andere Geschichte... :-)


The instructions for the money dress I found > here, the one for the shirt > here and the pants explain themselves. The mini clothespins are from the craft store, the basket from the flea market, the branches from the backyard and the artificial turf from my archives.
And
the next time I photograph these things before the reflective film is drumrum ... which means that I should not only be done at night, always at the last second. But that's another story ... :-)

 

Mehr meiner Alltagshelden findet Ihr > hier und mehr Alltagshelden vom Tage bei roboti liebt.
More of my everyday-heroes > here and more everyday-heroes of the day at roboti liebt.
 

Und irgendwie sind auch mal wieder einige der Suchbegriffe, nach denen Menschen auf meinem Blog gelandet sind, alltagsheldentauglich, da ein Schmunzeln wert:
"spitze Stiefelchen tragen" ... "hässliches Erdmännchen" ... "Specksteinofen mit Tunnelblick"

                                          ___________________________________

Danke für Eure Unterstützung beim Brigitte-Kretiv-Blog-Wettbewerb > hier  Ihr seid toll! :-)

Kommentare:

  1. Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob ich nicht 2 linke Hände habe ;) Aber sie als Alltagshelden zu präsentieren, find ich eine tolle Idee!

    Und ich hatte noch nie was gegen Geldgeschenke *lach* Und schon gar nicht wenn sie so lieb aufmerksam verpackt sind wie deines!

    Liebe Grüße nima

    AntwortenLöschen
  2. Meine Hände mag ich auch sehr gerne und Geldgeschenke würde ich nie ausschlagen :-)

    AntwortenLöschen
  3. ich nehm auch gern geld an! und das nächstemal fotografier ruhig weiter MIT folie, weil das nämlich ganz schick und besonders aussieht!!
    meine hände sind meist auch nicht für tollen knallroten nagellack geeignet. irgendwie bleiben da immer diverse klebstoffe und farbreste dran hängen und der splitter vom feuerholz ist auch noch drin..
    herzlichen gruß von mano, die sich wie immer darauf freut, was du als nächstes mit deinen händen gestaltest

    AntwortenLöschen
  4. Bei meinem letzten Geldgeschenk war ich tatsächlich etwas enttäuscht, weil ich einfach viele andere Wünsche geäußert hatte. Andererseits habe ich mir dann auch tolle Sache geholt, was auch prima war.

    AntwortenLöschen
  5. Die Wertschätzung Deiner Hände finde ich ganz besonders schön. Also, ich habe auch nichts gegen Geldgeschenke! :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. So ziemlich genau das gleiche Geldgeschenk habe ich letzte Woche auch verschenkt. Schau mal in meinem Wochenrückblick. Und für übermorgen habe ich schon einen Post damit vorbereitet :)! Jetzt bist du mir zuvorgekommen... Nicht schlimm :)! Aber deine Idee mit den Ästen, die merke ich mir :)!

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schönes Kleidchen, Hemd und Hände! Liebste Grüße an dich von Anja

    AntwortenLöschen
  8. Ich mache immer nur die Hemden, die finde ich am schönsten. Und das passte bei mir auch am besten zum Beschenkten :)!

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Idee! Und auch das Hände-Bild gefällt mir gut. Vermisse manchmal die "Handarbeit", sitze viel zu viel am Computer!
    Schöne Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Hihihi…na die Suchbegriffe sind ja wohl wundervoll ;O)
    Ich liebe Geldgeschenke…bin ich ja nun auch wieder hart am überlegen, ob, wie ich bald mein nächstes Lebensjahr feiern und was ich mir dann wünsche…wo ich doch grad alles ausräume ;O)…da käme mir Geld (in Form von Stühlen verpackt *lach*) ganz gelegen ;O)
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  11. die wäscheleine ist klasse. und in deinem fall auch ziemlich üppig behängt. eine schöne idee und besonders anwendbar für meine schon großen kinder, die sich immer geld wünschen...sonnengrüße von birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Geld war nicht alles von mir, sondern eine Familiensammlung für einen runden Geburtstag. Mein Hauptanteil war zum Glück das Basteln, nicht die Finanzierung. ;-)

      Löschen
  12. Bessere Helden als deine kann es heute nicht geben! Und diese Art Geld zu verpacken super! Ich würde mich seeehr freuen, dieses Geschenk zu erhalten :D Lg, Julia

    AntwortenLöschen
  13. oh, barbie als lakshmi. man ahnt ja nicht, was in so manchem steckt ...
    eine feine geldverpackungsidee.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hoppla, ein verirrter kommentar, haha.

      Löschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!