Freitag, 10. Februar 2012

Fisch am Freitag.

Freitags gibt es bei uns ja traditionell Fisch.
Heute mit dem piscies kaloriensis, dem gemeinen Trüffelfisch.
 
We eat fish on fridays. Today with the piscies kaloriensis, the common truffle fish.



In unserer Region nicht sehr verbreitet, erfreute er sich schnell umso größerer Beliebtheit und war innerhalb von Minuten ausgerottet. Keine Zeit für Chichi, um ihn auf Lollipopstengel zu stecken, ihn mit geringelten Strohhalmen zu präsentieren, mit Blümchen zu dekorieren, ein Namens-Badget reinzustecken, , lustig bedruckte Manschetten drumzupfriemeln, oder einen Anhänger mit einer Liebesbotschaft dranzumachen. Haps und weg.
Wir sind wohl allgemein nicht so der "Chi-Chi"-Typ. Eher der "Oh Lecker-gib her-essen-selig grinsen"-Typ. Der Trüffelfisch wurde auch nackt geliebt...

Not very common in our region, it reached great popularity even faster and was wiped out within minutes. No time for chi-chi, to put him on Lollipopsticks, present him with curled straws, decorate with flowers, plug in a cute name badget, wrap him with funny printed sleeves, or fix a tag with a message of love. One bite and gone.
We
are generally not the "chi-chi"-type. Rather the "Oh delicious-give it to me-eat-smirk happily"-type. The truffle fish was loved
naked too.




In den Schwarm hat sich auf ausdrücklichen Wunsch und außer Konkurrenz ein Schokomac - Fisch eingeschlichen. Er mußte seine Vorwitzigkeit als erster mit dem Leben bezahlen.
A chocolate cream fish had crept into the swarm out of competition at the particularly desire of one. He had to pay his curiousity with his life first.


Zutaten:

200g weiße Schokolade
100g Creme fraiche

Zubereitung:
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Mit einer Hälfte die Eiswürfelform ausgießen, Überschuß ablaufen lassen, schockfrosten (d.h.: vors Fenster stellen). Die andere Hälfte mit der Creme Fraiche verrühren. Dann die Fische damit bis kurz unter den Rand füllen. Mit der restlichen Schokolade der ersten Hälfte nochmal eine Schicht als Deckel draufgießen. Wieder kurz einfrieren. Angeln und eiskalt auf der Zunge zergehen lassen.



ingredients: 
200g white chocolate
100g
creme fraiche
 


preparation: 
Melt the chocolate over boiling water. Pour the half in an "fishy" (or any other) ice cube tray, drain flash-freeze (meens today: put outside the window). Mix the other half with the creme fraiche. Then fill up the fish just below the rim. Pour on it  the remaining chocolate of the first half again as a cover. Freeze again shortly. Fishing an let melt icy on the tongue.

Mehr Freitagsfische gibt es hier. / More fish here.
                            __________________________________________

Ich bin dabei beim Brigitte-Kreativ-Blog-Award - schaut Euch doch mal bei den vielen tollen Blogs um, die sich dort beteiligen. Und wenn es Euch hier bei mir gefällt, dürft ihr mir dort gerne ein Herz schenken. Vielen Dank an die vielen, die das schon gemacht haben! Ich freu mich.
Herzlichst - Die Raumfee
 
 
I'm participating in the Brigitte Creative Blog Award - go and have a look at the many great blogs there. And if it pleases you here with me, you are welcome to give me your heart by a click over there. Thanks a lot to the many who have already done! I'm touched.
Yours - Die Raumfee
 

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    also unsere Trüffel riechen immer nach feuchter Erde und wir müssen mit den Wühlschweinen darum kämpfen. Total mühsam. Da ist das hier ja mal ne angenehme Variante. Als Eiskonfektfreund bin ich dabei.

    Noch fischlos. Grmpf . Bis dann . T

    AntwortenLöschen
  2. Lägga! Wozu chichi wenns eh gleich im Mund landet:)
    Eisige Grüße, bei uns ist die Terasse momentan auch noch immer die beste Gefrierbox:)
    Andi

    AntwortenLöschen
  3. pisces kalorinesis gefällt mir. =)

    AntwortenLöschen
  4. Oh lecker diese Fischlis. Ich mag Trüffel und Fisch. Die perfekte Kombi! :)

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ein Versuchungsfisch, bestimmt lecker.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Schon wieder Fische, ich finds toll!
    Der Name gefällt mir auch besonders gut ...
    Schöne Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Spätestens JETZT werde ich niiie wieder behaupten, dass ich nicht gerne Fisch esse ... lach.
    Klasse gemacht !!!

    Lieben Gruß Joona

    AntwortenLöschen
  8. Ich dachte, stinken tun nur alte, tote Fische ... Meine Fensterfische sind in der Blüte ihres Lebens!

    Grüße . Tabea

    AntwortenLöschen
  9. ...eiskalt auf der Zunge zergehen lassen... (Und zwar schwarmweise, so gut wie sich das wieder liest!)
    Herzlich, Anja

    AntwortenLöschen
  10. Coole Idee...die Fischform habe ich auch. Für Eiswürfel fand ich sie zu langweilig, aber für Schokolade...
    Vielen Dank für das Rezept und viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Mmmmhmmm so süß! Dieser Schwarm hätte bei uns auch kein langes Überleben! Auch ohne Alligator :)))
    Liebe Grüße
    Dania

    AntwortenLöschen
  12. Mmmm... Trüffel mag ich nicht so, aber man könnte die Schokolade ja auch ohne Creme fraiche in Fischform bringen... sie sehen auf jeden Fall sehr appetitlich aus.

    Bei uns heißt es übrigens auch (noch kauend): "Kann ich noch eins?" (Die Angesprochene darauf: "HABEN!" Kann ich noch eins HABEN!"). Nur so am Rand.

    Ein schönes Wochenende wünscht
    Mond

    AntwortenLöschen
  13. Schade schon ausgerottet? Ich wollte doch auch noch einen.

    LG Annett

    AntwortenLöschen
  14. Gibt "ess" da nicht noch einen Funken Hoffnung auf Wiederauferstehung der Spezies aus dem Bernstein? :))
    Fischige Freitagsgrüße vom Päuschen! *wink*!

    AntwortenLöschen
  15. Schoko und Creme Fraiche? Hmmmm! Lustig, ich hatte den selben Einfall, mit den selben Formen (aber ich habs nur notiert und noch nicht gemacht, jetzt weiss ich, dass es funktioniert)! Ich finde, die kleinen Fischpralinen würden sich auch für Trinkschokolade bestens eignen! Lg, Julia

    AntwortenLöschen
  16. Die Ärmsten, Trüffelfische scheinen ein kürzeres Leben zu haben als die Eintagsfliegen *g*
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  17. Yeahaaa...ich hab weisse Schokolade, ich hab Creme fraiche und ich hab Fisch-Eis-Dings-Bereiter... :-))))

    AntwortenLöschen
  18. Das ist aber eine tolle Idee. Dank BRIGITTE hast du nun einen Fan mehr an deiner Seite.

    LG Manja

    AntwortenLöschen
  19. Das liest sich lecker und sieht ebenso aus *hihi*!
    Regt zur Nachahmung an!
    Liebe Grüße
    Petra ;o)

    AntwortenLöschen
  20. ChristinaInAustralien11. Februar 2012 um 08:07

    Sehen lecker aus, und klingen machbar. Wird demnächst gleichmal nachgekocht, das Rezept. Und man sollte ja zweimal die Woche -- zum Glück gibt's ja diese belgischen Meeresfrüchte auch hier in der Strafkolonie.

    (Aber gehört Süsskram auf Blogs nicht grundsätzlich in oder zumindest auf colour-coordinated cupcakes?)

    AntwortenLöschen
  21. ich will auch. piscies kaloriensis herstellen. kurz anschauen. essen!

    AntwortenLöschen
  22. Die hatte ich noch gar nicht gesehen :)! Klingen aber wesentlich fortgeschrittener als meine :)! Liebe Grüße, Fee

    AntwortenLöschen
  23. Mmmmh, das hört sich ja lecker an!

    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!