Samstag, 4. Februar 2012

- 12°C

Das perfekte Wetter zum Schlittschuhlaufen. Pirouetten auf der Wiese.
Große Überschwemmungen vor großem Frost haben eindeutig Vorteile.

The perfect weather
for ice skating. Pirouette on the grassland.
Great floods have clear advantages in front of large frost.






Gefrorene Wiese am Dambacher Talübergang,  Fürth.


Bis zum letzten Tageslicht... Until the last daylight ...



Und  danach?
Tropfende Nasen, rote Backen, leuchtende Gesichter, ein paar neue blaue Flecken, den Geruch nach eiskalter Winterluft in den Jacken, bizzelnd auftauende Finger und riesigen Hunger.
Was wärmt nach einem solchen eiskalten Wintertag Hände, Magen und Seele am besten?

And after that?
Dripping noses, red cheeks, bright faces, a few new bruises, the smell of ice-cold winter in the jackets, bizzeling thawing fingers and very hungry. What warms up best hands, stomach and soul after such a cold winter day?




Steckrübeneintopf

Zutaten:
4 große Kartoffeln,
vier kleine Möhren
1 Steckrübe
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Lorbeerblätter
4 Rinds-Kochwürste (die man in der vegetarischen Version natürlich auch weglassen kann)
Olivenöl, Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe

Zubereitung:
Steckrüben, Kartoffel und Möhren schälen und in mundgerechte Stücke schneiden, Zwiebel und Knoblauch abziehen und klein würfeln.
Zwiebeln und Knoblauch bei niedriger Hitze im Olivenöl anschwitzen. Kartoffeln, Möhren und Steckrüben dazugeben, kurz anschwitzen und mit Brühe auffüllen. Lorbeer dazugeben. Bei mittlerer Hitze 30 Minuten kochen lassen. Für Fleischesser gleich mit den Würstchen, bei vegetarischen Mitessern einen Teil wegnehmen und dann erst die kleingeschnittenen Würste in den Eintopf geben und 10 Minuten bei ausgeschalteter Platte ziehen lassen. Mit  Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem Klacks saurer Sahne servieren. Guten Appetit!
Mhhmmm... ich liebe Eintöpfe an kalten Wintertagen.
"Danke!" an einen guten Freund, der mich auf den Geschmack gebracht hat.

  ____________________________________________

Ich bin dabei beim Brigitte-Kreativ-Blog-Award - schaut Euch doch mal bei den vielen tollen Blogs um, die sich dort beteiligen. Und wenn es Euch hier bei mir gefällt, dürft ihr mir dort gerne ein Herz schenken. Herzlichst - Die Raumfee 


Kommentare:

  1. Tolles Licht, das ihr beim Schlittschuhlaufen hattet. Und das Steckrübenrezept kommt genau richtig. Wird morgen gleich gekocht!
    LG allesistgut

    AntwortenLöschen
  2. Boah - da habt ihr es aber gut, dass ihr nebenan Schlittschuhlaufen könnt... Wir hatten heute nacht -24°C (Tendenz weiter fallend) und momentan können wir nicht wirklich lang draussen sein. Nach 10min zittern wir wieder rein und wärmen uns auf... Dein Eintopf ist superklasse ! Ich liiiiiiiebe Eintöpfe... Vielen Dank fürs Rezept und die tollen Fotos. Ein gemütliches WE mit GLG aus dem Waldhaus, Christine

    AntwortenLöschen
  3. Da werden Kindheitserinnerungen wach! Wir hatten einige Seen in meinem Stadtteil ...

    Ratten im Vogelhäuschen? Ich vermute, dass irgendjemand in eurer Nachbarschaft seinen Kompost mit reichlich Nahrungsresten befüllt. Meine Eltern hatten eine Zeit auch Probleme mit Ratten bis wir die Ursache herausgefundne hatten. Die Nachbarn wurden dann hinsichtlich des Kompostierens etwas belehrt. (In einer Stadt sehr wichtig!)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns gibt es gar keinen Kompost... dafür ein unterwühltes Flußufer, viele unbewohnte und zusammenhängende Rückgebäude, eine Kanalisation und Stadtratten, die senkrecht an den Sandsteinwänden bis in den 4. Stock laufen und sich für den reich gedeckten Tisch in diversen Vogelhäuschen bedanken. ;-)
      Deshalb Vogelhäuschen nur an Scheiben oder Nylonfäden aufhängen...

      Löschen
  4. Schöne Bilder, wir waren auch schon auf dem Eis und es ist noch etwas kälter in der Hauptstadt. Danke auch fürs Rezept, so etwas ähnliches werde ich heute auch kochen!
    Schöne Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön! Ich war leider schon ewig nicht mehr eislaufen...

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn, wie schön das ist! Da macht Eislaufen auch echt nochmal mehr Spass als in jeder Eishalle oder jedem Eislaufplatz. Und was den Eintopf betrifft: Du weisst ja, das ich ein "one-pot-meal" Fan bin! Mhhhhmmm. Lg von Julia

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!