Montag, 5. Dezember 2011

Raumfee-Kekse.. Raumfeekse

Heute habe ich unfreiwillig ein neues Keksrezept kreiert... einfach weil mir der Deckel vom Salz gefallen ist, dann der Rezeptteig erst zu krümelig zum Ausrollen, dann nach einem Ei mehr zu flüssig war und deshalb wieder mit Mandeln verfestigt werden musste, weil... Mehl war alle und überhaupt. Darum.



Und weil das Ergebnis so unglaublich lecker ist, dass ich die erste Fuhre gleich komplett selber gegessen habe, will ich das Rezept auch mit Euch teilen:

Raumfeekse

Zutaten:
600g Mehl, 250g brauner Vollrohrzucker, 250g Butter, 2 große Eier, 1 1/2 TL Salz *räusper*, 200g gemahlene Mandeln, 2 TL Backpulver, 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

Zubereitung:
Alle Zutaten zusammenmischen und zu einem glatten Teig verkneten. Ja, ich weiß - eigentlich soll man das Mehl sieben und die Butter kühlen und dann alles in der richtigen Reihenfolge und so... Schnickschnack. Nichts für Ungeduldige. Also alles gleich zusammenmischen und abgedeckt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Dann in Portionen ausrollen, ausstechen und bei Ober-Unterhitze und 160°C ca. 12 Minuten backen.
Auskühlen lassen und nach Wunsch mit Zuckerguß, Schokolade und Sonstigem verzieren. Das Endergebnis seht ihr unten bei den Sieben Sachen.
Schmeckt ohne und mit Zuckerguss einfach nach noch viel mehr. Leider.

Kommentare:

  1. Und ohne Salz schmecken die hübschen Teile wohl total gruselig? Ja das kann ich mir sehr gut vorstellen :)

    LGzSw.T

    AntwortenLöschen
  2. Meine Mama (mit dänischen Wurzeln) macht immer Julkuchen, und zuerst dachte ich sie ist ein bisschen verrückt weil sie meinte da muss ordentlich Salz ran (wobei in DK ja die Butter eh schon gesalzen ist und hier nicht) aber sie hatte recht, schmeckt super! Wenn du nochmal salzige [...] Weihnachtskekse backen willst:
    http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Plaetzchen-Kekse/Julkuchen-2318592.html

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe es wenn aus Missgeschick etwas Gutes entsteht.

    AntwortenLöschen
  4. Na eigentlich gehörte nur eine kleine Prise Salz rein... wieviel Prisen sind wohl 1 1/2 Teelöffel?
    Egal, ich finde es lecker. Ich esse aber auch Ingwer mit Schokolade, Camembert mit Erdbeermarmelade, gepfefferte Erdbeeren und Schokolade mit Chili. Also bin ich dafür eventuell kein Maßstab... dafür aber einer für Mißgeschicke und Fettnäpfchen.
    Danke für das Julkuchenrezept - das wird ausprobiert.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!