Montag, 12. Dezember 2011

Oh Tannenbaum...

Ein schönes und einfach umzusetzendes Bastelprojekt in der Weihnachtszeit sind Tannenbäume aus Papier.



Dafür braucht ihr:
  • ein Stück Fotokarton
  • festeres Papier
    Zum Beispiel Tonpapier, oder aber ein altes Buch, das so schlecht war, dass ihr es nicht mal an Weihnachten weiterverschenken wollt, oder ihr besorgt Euch ein billiges vom Flohmarkt. Natürlich könnt Ihr auch Euer Lieblingsbuch dafür nehmen, aber...
  • eine scharfe Schere
  • eine Nähmaschine + Faden, oder Klebstoff
Auf den Karton zeichnet ihr jetzt einen Weihnachtsbaum - die ganz ordentlichen machen das mit einem Lineal, freihand geht es aber auch. Im Prinzip müßt ihr nur einen halben Baum zeichnen, denn der Weihnachtsbaum kann auch im Bruch zugeschnitten werden. Die Weihnachtsbaumschablone ausschneiden. 
Für jeden Weihnachtsbaum braucht ihr mindestens 2 Blätter des ausgewählten Papieres - ich habe für die obigen Bäume 3 genommen. Je mehr Ihr nehmt, desto plastischer wird der Baum. Mein Selbstversuch ergab, dass die Nähmaschine maximal 10 Blätter schafft.
Die Schablone legt ihr dann auf die Blätter, zeichnet sie nach und schneidet sie aus. Wenn ihr die Blätter in der Mitte der Länge nach knickt und am Bruch nur die Mittelline der Schablone auflegt, könnt ihr euch bei jeweils einer Seite das Schneiden sparen. Klappt aber beides.

Ich habe für hier ein altes gebetsbuch genommen, passend zum Weihnachtsthema. Aber natürlich geht es auch mit einfachem Tonpapier oder Fotokarton. Gerade letzteres eignet sich prima, um ein gemeinsames Kinderweihnachtsbasteln zu veranstalten, denn der Nachwuchs kann die Bäume von allen Seiten nach Wunsch und Phantasie "schmücken".


Wenn Ihr alle Elemente fertig habt, braucht Ihr sie  nur noch aufeinanderlegen und entlang der Mittellinie mit der Nähmaschine aufeinandersteppen. Am Anfang und Ende den Faden vernähen oder später verknoten, sonst geht es wieder auf. Danach nur noch die einzelnen Elemente entlang der Naht knicken, auffächern und hinstellen.
Alternativ zum Nähen kann man die Elemente auch vorher knicken und entlang der Mittellinie mit einer dünnen Klebstofflinie kleben.

Jetzt könnt Ihr die Bäumchen entweder zu eurer eigenen Freude selber behalten, oder an die diversen Omas zu Weihnachten verschenken... :-)
Viel Spaß beim Basteln!



Buch-Recycling. 100% kompostierbar.
Book recycling. 100% recyclable.

Kommentare:

  1. Das Wort Thesaurus finde ich gut. Wobei ich es, vermutlich studiumsbedingt, in meinem Kopf meistens Englisch ausspreche, auf Deutsch gefällt es mir auch nicht soooo gut.

    Das raum-Bild haben wir selbst gemacht, hier sieht man auch, wie. Aber eigentlich ist es auch selbsterklärend. Hier gibt's auch noch eine Frontalansicht. :)

    AntwortenLöschen
  2. Dann viel Spaß beim Hämmern. Bin auf das Ergebnis gespannt, das zeigst Du ja sicher auch hier, oder? (Natürlich erst nach Weihnachten, falls der/die Beschenkte hier mitliest, aber dann freu ich mich auf ein Vorabfoto an meine Emailadresse. Ich bin sooo neugierig.)

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!