Was tun, wenn man gerne liest und Bücher sammelt, gerne Musik hört und viel Stauraum für CDs braucht, gerne mit Freunden zusammen kocht und ißt, aber irgendwie ist immer der Platz für alles zu knapp? Was tun, wenn irgendwie alles zu voll, zu bunt, zu unstrukturiert, zu willkürlich zusammengewürfelt, zu unruhig aussieht, aber die Möbel doch eigentlich noch wirklich gut sind und man auch an Erbstücken hängt? Vielleicht... Die Raumfee rufen...?

VORHER: 



NACHHER:



Ein durchgängiges Farbkonzept verbindet jetzt die Bereiche Kochen, Essen und Wohnen. Dazu werden die Wände einheitlich sandfarben gestrichen, eine Wand wird für die Querstellung des Tisches verbreitert und bildet jetzt in kräftigem Lachsrot das Zentrum des Raumes, bietet rückseitig Platz für eine weitere Kommode mit Spiegel. Die alten Stühle werden weiß lackiert, mit neuer Bank, Staukörben darunter und Tisch ergänzt und der Lieblingssessel des Hausherrn bekommt eine neue Polsterung. Jetzt noch ein Wandkamin und ein neuer Fernseher - das Ende der Outdoorsaison kann kommen.

Und wohin die Bibliothek umgezogen ist, das seht Ihr gleich anschliessend...

Und wie viele Funktionen passen in ein Dachzimmer?

Viele! Kommt darauf an wie man den Raum aufteilt und welche Möbel man wählt. Und wenn es bestehende Möbel gibt, die unbedingt bleiben sollen? Kein Problem - dann werden die eben mit eingeplant und um Passendes ergänzt.
Gut. Dann brauchen wir jetzt noch ein Homeoffice mit maximal möglichem Stauraum, ein Gästezimmer für mindestens 2 Personen, eine Bibliothek mit gemütlichem Leseplatz, ein Gymnastikzimmer und einen Diavorführraum. Das alles soll sich gegenseitig nicht stören, zur bestehenden Bürowand in weiß und pink, dem bunten Schurwollteppich, der selbstgebauten Stehleuchte und dem Ölgemälde mit dem Pfau passen und mit möglichst wenig Möbelneuanschaffungen auskommen. Ginge das?

VORHER





Klar doch. Geht. Die Bücherwand des Wohnzimmers zieht komplett in diesen Raum um, ebenso Elemente der dortigen Medienwand als Sideboard. Um mehr Ruhe in den kleinen Raum zu bringen, werden vor einem Teil des Regales Schiebevorhänge montiert. Ergänzt wird mit einem passenden Schlafsofa und Accessoires, die die vorherrschenden Farben des Raumes wieder aufgreifen.

NACHHER



Neuanschaffungen:
1 Schlafsofa, 3 Schiebegardinen mit Schienen, ein paar Kissen, ein Eimer Farbe