Dienstag, 29. November 2011

Baden!

Wie groß sollte ein Badezimmer sein?
Wenn man nicht in der so glücklichen wie seltenen Lage ist, daß Raum und Geld keine Rolle spielen, dann lautet die Antwort: So groß wie nötig und so klein wie möglich.
Es ist ein Funktionsraum, und doch... verbringen Menschen ziemlich viel Lebenszeit in Bädern und auf Toiletten - die eine mehr, der andere weniger.
Eine junge Familie wünscht sich ein Bad im neu aufgestockten Dach. Eine gemütliche Badewanne, viel Spiegel, Stauraum, nicht zu kurzlebig modisch, aber doch edel und mit Hingucker - eine lange Wannensession muß genauso schön sein wie die Nutzung praktisch und die Reinigung unaufwendig.
Dreijährige zielen noch nicht so perfekt beim Ausspucken der Zahnpasta.
Die Positionen der Sanitärgegenstände sind durch Dachschrägen, Stehhöhen und Anschlüsse vorgegeben, aber für die Gestaltung kann die Raumfee ein paar Vorschläge machen.



Tips:
  • Auf mehrfarbigem Mosaik sieht man Zahnpastaspritzer und Wassertropfen nicht wirklich. Das selbe gilt für naturfarbene Fliesen mit leichter Struktur.
  • Fliesen nur dort wo notwendig, so wirkt das Bad nicht wie eine Nasszelle und das Raumklima ist besser.
  • Mit Farben an einzelnen Wandflächen lassen sich prima Akzente setzen, Wannen oder Becken inszenieren - wenn sich der Geschmack ändert, ist der gesamte Look des Bades viel einfacher zu verändern als bei extrem modischen, farbigen, oder strukturierten Fliesen.
  • Wandmontierte Armaturen sparen Putzarbeit.
  • Es gibt spezielle Bauplatten aus Hartschaum zum Möbelbau im Bad, die wunderbar verfliesbar sind - ergibt stabile, wasserfeste und abwaschbare Möbel.
  • Raumbreite Spiegel vergrößern Räume optisch.
  • Ablagen rund um die Wanne nicht wannengleich bauen, sondern mindestens 15cm höher - Wasser bleibt so nicht stehen, Schmuddelecken werden vermieden.
  • Spiegel, Wannen und Duschen kann man mit separat schaltbaren LEDs effektvoll hinterleuchten - Helligkeit für die Funktion, gemütliche Atmosphäre für die Entspannung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!