Donnerstag, 3. Januar 2013

Immer wieder... sonntags.

Oder eben feiertags. Wenn man tatsächlich mal ein Argument gelten lässt, um sich nicht an den Schreibtisch zu setzen, sondern durch den winterlichen, schneelosen Wald geht, trifft man die seltsamsten Gestalten...



Wobei gehen eigentlich gar nicht das richtige Wort ist, denn dieses Mal haben wir gesucht. Sie. Die Wilddruden, Graugnome und vor allem die Baumtrolle. Nach dem großen Regen haben wir sie gefunden. Seht Ihr sie? Den Borkenlöwen und die wilden Rindenhunde...? 

Im ersten Gespenstersonnenlicht nach dem Regen vor noch bleigrauem Himmel tragen die Borkengeister grüne Röckchen aus Moos...

Und der grimmige Baumtroll hat sogar ein eigenes Buffet im Wald...

Vielleicht ist der Tisch aber auch für diese gar nicht grimmigen Waldbewohner gedeckt? Oder für den miesepetrigen Rindenperserkater, der nur seinen dicken Schädel aus der schrundigen Borke steckt...?

Womöglich kommt auch das Baumfaultier nachts dorthin zum Fressen, nachdem es ein Bad im Bach genommen hat, um das Moos abzuspülen...?

Der mintgrüne Borkenengel braucht sicher nichts zu essen und die vielgesichtigen, dünnen Knubbelgesellen brauchen nicht viel...

Der grimmige alte Baumtroll mit den zwei Gesichtern foppt jeden Waldspaziergänger und manchmal, ganz selten nur, da rollt der Wald einen rotgoldenen Lichtteppich als Laufsteg aus und lockt Spaziergänger ihn zu betreten...

Könnte man sich nicht vorstellen, dass diese Wesen in den Rauhnächten zum Leben............? 
Nein. Nei-en.

Apropos Rauhnächte. An Silvester habe ich zum Jahresübergang natürlich geräuchert, um die negativen Energien des vergangenen Jahres hinauszugeleiten. Ein bißchen Hokuspokus, Ihr wisst schon. Besonders intensiv und flehentlich habe ich meinen Rechner beräuchert, der mich seit Monaten jeden Morgen in den Wahnsin treibt, wenn er mindestens fünf Mal abstürzt, bevor er endlich stabil läuft. Der Systemadministrator meines Vertrauens hat ihn bereits zwei Mal neu aufgesetzt, alles neu installiert, alles entvirt, gesäubert und sonstigen technischen Hokuspokus. Prozessor zu alt, Speicherkapazität zu klein, bringt nix, neu muss her.  
Seit dem Neujahrstag startet der Rechner am Morgen ohne jegliche Probleme, ohne Düsenjetgetöse, ohne Absturz und läuft den ganzen Tag lang stabil. Kein Scherz. Da könnte man schon mal ins Grübeln über Hokuspokus kommen...
Hokuspokus, Waldgeister, Baumtrolle, Graugnome Wilddruden, Waldspaziergang, Wald im Winter, Moos, Winterpilze, Rinde, Borke, alte Bäume, Wald

Kommentare:

  1. Liebe Katja,

    ich glaube an Hokuspokus und wünsche Deinem Rechner und Dir einen frohen Start - jedes Mal und jeden Morgen.

    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen
  2. Na das wundert mich gar nicht...sage ich ja die ganze Zeit...man muss nur mal an die frische Luft...sich vom Wind durchpusten lassen...ein Zwiegespräch mit dem Wald führen...eine Verabredung mit den Baumtrollen treffen...dann klappt's auch mit dem Rechner...Ob das auch für die Heizung gilt? Die ist nämlich kaputt...muss ich jetzt gleich mal ausprobieren...muss den Trollen allerdings einen Schirm mitbringen...sonst getrauen sich sich vielleicht nicht aus ihren Höhlen...Vielen Dank für diesen zauberhaften troll-lastigen Post. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. ... und wie ich an Hokuspokus glaube! Meine Liebe es freut mich sehr, dass du endlich mal wieder durch die Natur gestreift bist und uns mit all deinen tolle,ollen, grimmigem,schrumpligen Rindengnomen beglückst. Es tut doch einfach gut mal so richtig durchzulüften, oder?!
    Alles Liebe fürs neue Jahr und ich freu mich auf viel Verzückendes von dir.... liebste Grüsse Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Sicherheitshalber habe ich jetzt schnell 3 mal auf Holz geklopft. (Trotz allem Hokuspokus musst du vorsichtig sein, meine Liebe! Der Rechner liest doch alles mit... Und wenn er merkt, dass du ihn reingelegt hast mit deiner Räucherei... oh,oh...)

    Bei meinem Rechner hilft übrigens ganz direktes DROHEN. Denn auch wenn sie uns gerne ärgern, aussortiert werden wollen sie doch irgendwie nicht ;-).

    Ich habe gerade gestaunt, was bei Euch Feiertags so los ist im Wald. Ich dachte immer, dass sich die Bewohner an solchen Tagen besonders gut verstecken. Da habt Ihr richtig Glück gehabt!

    Grüß doch bitte den Rindenperserkater von mir, wenn du ihn das nächste Mal siehst.

    Für dich einen schönen Tag ohne Abstürze egal welcher Art wünscht Kirstin.


    AntwortenLöschen
  5. Frohes Neues Jahr! Kannst auch mal bei meinem Rechner vorbeikommen und ihn anräuchern, der tut gar nix mehr, ein Ersatz muss her, aber Elektronik kaufen macht mir keinen Spaß!

    AntwortenLöschen
  6. Na, das sieht aber nach ganz wunderbaren Augenblicken aus. Was hast Du doch für findende Augen!
    Und das mit den Rauhnächten... weißt Du, meine liebe finnische Freundin erzählt mir immer wieder von einer Frau, die gar nicht esotherisch in ihrer finnischen Nachbarschaft wohnt und steif und fest behauptet, in gewissen( nicht nur winterlichen) Nächten, mitten im finnischen Karelien all diesen Wesen zu begegnen. Und das sei nichts für schwache Nerven. Da ich im Sommer dorthin zum Wandern fahren werde, schaue ich mir Deine Troll- und Borkenunhold-, aber auch das Mintengelbild gerne nochmal an und werde dann mal schauen, ob die Waldwesen in Nord und Mitteleuropa sich ähneln. Aber alleine nachts werde ich nicht die Hütten verlassen. Dann käme da gerade so ein Baumfaultier um die Baumecke...
    Viele schöne Spaziergänge wünscht Dir
    Lisa
    http://strohzugoldlisa.blogspot.de/2013/01/mit-diesem-wunderbaren-wesen-grue-ich.html

    AntwortenLöschen
  7. Danke für's Mitnehmen auf Deinen Waldspaziergang. Die ganzen Wesen, die Du gesehen hast, finde ich so erstarrt wunderschön, lebendig und dann vielleicht noch in einer Rauhnacht möchte ich denen aber nicht begegnen. Toll Deine Rechnerstory. Der hält jetzt bestimmt ewig! ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Och, so ein bisschen hokuspokus kann ich hier auch gebrauchen!
    Tolle Wesen habt ihr da entdeckt.
    Besonders das Faultier kann ich gut Leiden!
    Lieben Gruß vom frollein

    P.s. Haste mal ne Mütze?

    AntwortenLöschen
  9. So tolle Waldbilder...und dann ein nerviger Computer, verschiedenere Welten gibt`s ja wohl kaum ;o)
    Da hat man sich gerade so schön beim Spazierengehen entspannt, schon hat DER schon wieder für Stress gesorgt. Sollte echt verboten werden und wenn nötig von den Trollen!!
    Liebe Grüße
    Daniel

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin mir sicher es liegt am Hokuspokus!
    Deine Waldentdeckungen sind wunderbar, ich mach mich heute auch auf in den schneelosen Wald. So ein Winter ohne Schnee ist irgendwie Herbst, oder?

    AntwortenLöschen
  11. Wow, die Bilder sind wieder mal wahnsinnig schön! Am Wochenende gibts auch wieder eine große Waldrunde für uns. Heute muss ich leider arbeiten, wie gemein!

    Und an Hokuspokus glaube ich ganz stark. Hihi, bin gespannt ob sich das Problem nun für immer verabschiedet hat...

    Liebste Grüße, die Subs

    AntwortenLöschen
  12. Hah, ich glaueb ja gar nicht an Hokuspokus, aber wenn es funktioniert wird man doch davon überlistet, gut gemacht! Mein Rechner läuft im Moment sehr stabil und das muss er auch (ist leider zu viel liegen geblieben). Wunderschöne Waldtrolle hast Du da gefunden! Liebe Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  13. Ich werde in Zukunft bei jedem Spaziergang in den Wald Gesichter sehen ... ganz bestimmt. Das führt dazu, dass ich noch vor der Abendämmerung schnellen Schrittes raus muss. Ich Schisser :-)!

    Ein fantasie-schöner Post,
    Steph

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Katja,
    was für ein wohltuender Beitrag für Augen und Seele.
    Jedesmal freue ich mich, wenn mir angezeigt wird, Du warst wieder blogfleißig und ich kann schwelgen. Danke Dir sehr dafür!
    Viel Glück, dass die dämliche Maschine zu dauerhafter Einsicht gelangt ist, sei feste umarmt und hab einen guten Tag.
    Alles Liebe schickt Nina

    AntwortenLöschen
  15. deine waldbewohner sind einfach wunderbar! ich hätte jetzt so große lust, in die heide zu fahren und dort die merkwürdigen wacholdergnome zu besuchen. aber im elm gibt es auch so herrliche gesellen. und wenn es vielleicht heute nachmittag etwas weniger von oben tropft, mach ich mich auf den weg.
    ich hab mir grad nochmal in aller ruhe deinen jahresrückblick angeschaut und wieder so viel schönes entdeckt. am allerliebsten mag ich immer noch die wunderbarste perlenkette der welt, nämlich die aus den kugeligen lindensamen!
    dir liebe grüße und ganz viele solcher wundergänge! mano

    AntwortenLöschen
  16. Ach herrlich, ich liebe einfach deine Art zu schreiben und die Magie der Natur in Bildern einzufangen. Wundervoll.
    Ich freue mich auf ein neues Jahr mit dir und deinen magischen Ideen und wünsche dir, dass es gesund und kraftvoll wird.

    liebste Grüße,
    Jana vom Gänseblümchen

    AntwortenLöschen
  17. schöner januarwald. ich nehm das moos am baum und die frische luft! und die sonne natürlich.

    liebe grüße durch graukaltnass . tabea

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Katja, nun sehne ich mich tatsächlich nach Wald. Wir werden auch mal nach den Geistern, Gnomen und Kobolden Ausschau halten. Den goldenen Teppich sehe ich morgens auf dem Fahrrad oft durch das Geäst in den Himmel fahren: wäre eigentlich mal an Zeit, ihn für Deine Samstage einzufangen... Wenn Du noch mehr Erfolgsgeschichten vom Räucherhokuspokus erzählst, werde ich es doch mal versuchen. Trotz "Rauchallergie". Einen wunderbaren (Rest-)Tag wünscht Dir Marja

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde das herrlich, dass Du mit so einem offenen, liebevollen Blick durch die Natur gehst und so fantasievoll und sorgsam darüber schreibst. Ein Höhepunkt für mich in der Bloggerwelt!
    Und jetzt überlege ich, ob ich meinem PC nicht auch mal eine Räucherkur verordnen sollte ;-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Katja,

    der einäugige Drache vom ersten Bild tut mir ein wenig leid. Er scheint ziemlich durchnässt und müde, vorallem aber total geplättet herniederzuliegen.
    Der pfeifende Gnom vom dritten Bild hat mich sehr zum Lachen gebracht, den ich hätt ich wohl ausgebuddelt und mit heimgenommen, damit wir jeden Tag um die Wette lachen können.

    Das knuffige Faultier hätte ich Antonius geschenkt und die ganze Hundemeute auch noch dazu! :-)

    Ach, schön, dass du endlich den Himmel mal wieder zum Greifen nah und all die Gestalten im Wald persönlich begrüßen konntest!

    Und noch schöne, dass das Räuchern geholfen hat. Nix mit Hokuspokus. Alljene, die einem dies immer ausreden wollen oder gar für total durchgeknallt erklären, haben nur keinen Zugang zu den so wichtigen tieferen Schichten im BewusstSEIN.

    Ich wünsch dir, dass die Arbeit nun genauso gut flutscht, wie die Technik & grüße dich ganz herzlich!

    Alles Liebe

    Katja

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Katja,
    Dir und Deiner Familie wünsche ich ein schönes und gesundes neues Jahr!!! Deinen Post habe ich sehr genossen und freue mich auf viele weitere interessante Einblicke!!!

    Ganz viele liebe Grüße an Dich,

    Birgit

    AntwortenLöschen
  22. Zauberhaft spukig ;-) Was man doch so alles sehen kann im Wald! Ich habe schon mal die Frage gelesen: Haben Dinge eine Seele? Hm ...

    AntwortenLöschen
  23. den bilder sieht man deine überschwengliche naturfreude an, liebe katja!da hast du dich regelrecht durchs unterholz getrollt;) und hokuspokus schadet bestimmt nicht...obs immer hilft, weiß man allerdings auch nicht;)geräuchert haben wir silvester auch (danke für die erinnerung;)es hat spaß gemacht, in rauchpolonaise durch die wohnung zu marschieren...aber seit gestern hab ich heftige hüftschmerzen (dagegen scheint weihrauch also nicht zu helfen;)
    liebste grüße von birgit

    AntwortenLöschen
  24. Ein frohes neues Jahr wünsche ich Dir, liebe Katja! Einen wunderbaren Waldspaziergang hast Du da gemacht und so tolle Dinge eingefangen, an denen die meisten wahrscheilich achtlos vorbeigehen...ich bin vor allem angetan von den Baumrinden...ich liebe es, darüber zu streichen...es gibt eine ganz fantastische Übung von Luise Reddemann dazu...die Baumübung...kennst Du die? Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  25. Wow, hier zwinkert mir doch glatt ein Baum zu;-)
    Großartige Waldwesen haste da entdeckt...hoffe Ihr hattet einen guten Jahresstart...hier in München flogen die Raketen richtig tief...zum Glück wurde ich nur am Knie getroffen (satt blaulila Pferdeknutsch).
    Wünsche Dir ein Glückliches und Wundervolles 2013, ich freue mich schon auf ein weiteres zauberhaftes Raumfee-Blog-Überraschungsjahr !
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  26. na denn mal ein standesgemäßes gutes neues jahr an alle räubertöchter des waldes - wir lesen /auch/ gerade ronja räubertochter...ein waldspaziergang muss ja nun folgen :)...

    AntwortenLöschen
  27. ein herrlicher post und ja ich seh sie alle:)...meine liebste suche aus kindertagen...und immer quer durch den wald!
    ich hoffe dein rechner bleibt stabil;)
    alles liebe, sarah

    AntwortenLöschen
  28. hätte ich das doch früher gelesen ...meiner hat aus den gleichen gründen den geist aufgegeben (wie auch meine waschmaschine - als hätten sie sich kurz vor dem jahreswechsel verabredet) und ich habe vor ca. einer stunde einen neuen in auftrag gegeben...
    dzt. bin ich nur bei meiner tochter kurzfristig geduldet!

    deine waldgeister sind herrlich!
    ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat gestern jemand erklärt, dass technische Geräte in Serie kaputtgehen, wenn wir uns weiterentwickelt haben und uns jetzt auf einem höheren Energielevel befinden, während die Haushaltsgeräte nicht mitgekommen sind und somit auf einem viel tieferen Energielevel... an dem Punkt bin ich dann ausgestiegen. ;-)

      Löschen
    2. :-) dann hab ich wohl einen tollen sprung vorwärts gemacht!

      Löschen
  29. Was für tolle Strukturen - wirklich unglaublich, was es zu entdecken gibt! Im Herbst habe ich Fotos von Flechten an einer Wand gemacht - gut das du mich daran erinnerst - die muss ich noch posten :) Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  30. Hallo, auch ich mag den Wald sehr. Wir wohnen mitten im Pfälzer Wald. Die Bilder von den Bäumen sind wunderbar. Ich werde bei der nächsten Wanderung besonders nach den Baumrinden schauen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  31. Oh, da sind sie wieder, die so tollen Waldbilder! Hwerrlich! Und ich freue mich auf mehr davon und Deinen tollen Ideen und Deinen tollen Texten im jungen Jahr... auf dass der Hokuspokus Deinen Rechner gut durch selbiges kommen lässt. ;)

    AntwortenLöschen
  32. hihihi .....hab dich grad entdeckt, freu, und wüßte supergern wie und was du da verräuchert hast :))

    hab nämlich auch so ein eigensinniges pc-monster. inzwischen fahr ich ihn über nacht einfach nicht eher runter, sondern stelle nur auf "ruhezustand".

    ist natürlich nicht optimal, da er ja so auch noch strom benötigt, aber bevor er mich an irgendeinem morgen mal zu taten hinreißt, die ich hinterher bereue...........;)

    liebe grüße aus dem haus am wald von gaby

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist. Ich freue mich über deine Worte!
(Anonym kann bei mir leider nicht mehr kommentiert werden - ansonsten müsste ich wegen der Spamflut das Captcha wieder einschalten)